Nordkirchen überwintert auf einem Abstiegsplatz

Fußball: Bezirksliga

Fußball-Bezirksligist FC Nordkirchen ist durch das Ergebnis eines Nachholspiels doch noch auf einen Abstiegsplatz gerutscht. Eine Woche nach dem 1:1 gegen Viktoria Kirchderne siegte die Viktoria gestern gegen den VfB Lünen mit 6:3 (3:2) und zog damit sowohl an Nordkirchen als auch am VfB vorbei.

NORDKIRCHEN

, 18.12.2016, 18:42 Uhr / Lesedauer: 1 min
Peter Wongrowitz überwintert mit seinem FC Nordkirchen auf Rang 14, dem ersten Abstiegsplatz.

Peter Wongrowitz überwintert mit seinem FC Nordkirchen auf Rang 14, dem ersten Abstiegsplatz.

Erstmals seit der Rückkehr in die Bezirksliga vor sechs Jahren belegt Nordkirchen nach 17 Spieltagen einen Abstiegsrang.

Auch ein Lüner erlebte einen rabenschwarzen Tag. Simon Weis traf zweimal ins eigene Tor und sah später Gelb-Rot (60., Foul). In der 4. Minute köpfte Weis nach langem Einwurf durch Erkan Yigit unbedrängt ins Netz. Auch beim 2:0 für Kirchderne traf Weis – wiederum eingeleitet durch Yigit, der sich über links durchsetzte und den Ball scharf in den Strafraum spielte.

In der Mitte schob Weis im Zweikampf mit einem Kirchderner den Ball ins eigene Tor (17.). Zwei Minuten später schien das Spiel entschieden, als die Süder Defensive pennte und Dennis Piastowski auf 3:0 erhöhte. Die Aufholjagd der Lüner – Enrico Christal traf dreifach – blieb unbelohnt.

Lünens Trainer Steven Koch war bedient: „Am Ende kann man teilweise von Arbeitsverweigerung reden.“ Kirchdernes Trainer Volker Bolte sagte: „Der Sieg ist verdient, ob die Höhe in Ordnung geht, ist eine andere Frage.“

Lesen Sie jetzt