Nordkirchens Achtelik springt über vier Meter

Leichtathletik: Westfälische Meisterschaften

Stabhochspringer Alfred Achtelik vom FC Nordkirchen war zufrieden mit seinem Wettkampf bei den Westfälischen Meisterschaften in der Halle in Dortmund: Vier Meter er überspringen, vier Meter hat er geschafft. Nun blickt der 55-Jährige schon auf die Deutschen Meisterschaften der Senioren in Erfurt im Februar.

DORTMUND/NORDKIRCHEN

, 18.01.2016, 18:33 Uhr / Lesedauer: 1 min
Alfred Achtelik FC Nordkirchen

Alfred Achtelik FC Nordkirchen

Erst bei 4,00 Metern stieg der 55-Jährige ein, übersprang seine Einstiegshöhe souverän im ersten Versuch. "Ich bin zufrieden, weil ich sicher mit vier Metern einsteigen kann und wenn ich den Wettkampf auf meine Altersklasse hochrechne, kann ich sicher zu den Deutschen Meisterschaften fahren", sagte Achtelik und scheiterte dann dreimal an der nächsten Höhe, den 4,20 Metern.

"Die Steigerung war rapide. So ist es natürlich schwierig. Die Sprünge kamen zeitlich alle etwas zu spät unten, weil ich mir beim Absprung immer noch nicht sicher bin, ob alles passt", analysierte der Nordkirchener, der Vierter wurde. Die Deutschen Meisterschaften finden für ihn am Samstag, 13. Februar, in Erfurt statt. Als weiterer Höhepunkt steht noch die Hallen-EM am 29. März in Ancona, Italien, auf dem Kalender. Keine Chance hatte der zweite Nordkirchener: Dominic Nabakowski schied im Vorlauf über 60 Meter Hürden der U18 nach 10,88 Sekunden als 14. aus.

Lesen Sie jetzt