Olfen schlägt Recklinghausen - Bork enttäuscht in Kamen

Handball

In einem wahren Handball-Krimi bezwangen die Olfener Handballer den Tabellendritten PSV Recklinghausen knapp mit 22:21 und reihen sich damit mit 6:4-Punkten in die Verfolgergruppe ein. Zunächst sah es nicht nach einem solchen Sieg aus.

OLFEN/BORK

von Von Heinz Krampe

, 17.10.2011, 15:24 Uhr / Lesedauer: 1 min
Olfen schlägt  Recklinghausen - Bork enttäuscht in Kamen

Bölken, Würtz; Erik Hildebrandt (3), Häkel, Markus Fischer, Ingo Hildebrandt, Höning (4), Brinkhaus (10), Ott (2), Walther (1), Reinkober (2), Billermann (1), Winkler, Kötter.

Eine unnötige Niederlage mussten die Borker Handballer beim Tabellendritten TuS Westfalia Kamen hinnehmen. Obwohl die Borker dort ersatzgeschwächt antreten mussten, boten sie eine ansprechende Leistung. TuS Kamen ging etwas überraschend mit einer knappen 11:10-Führung in die Pause. Die zweite Halbzeit war eine Kopie der ersten, beste Torchancen wurden von den PSVern vergeben. Dadurch konnte die Kamener Mannschaft ihren Vorsprung teilweise auf fünf Tore ausbauen. „Da war mehr drin“, war PSV-Trainer Markus König etwas enttäuscht.

Kühnhenrich, Weppner; Leidecker, Alexander Lange, Spanka (8), Sander, Wüllhorst, Staubach, Reeb, Bernhardt

Lesen Sie jetzt