Praktikum im Big Apple: Verteidiger Jannik Blecher fehlt der SG Selm zum Saisonstart

mlzKreisliga A

Jannik Blecher wird der SG Selm die nächsten drei Monate fehlen. Der Student absolviert ein Praktikum in New York und wird dort erstmal mit dem Fußball pausieren.

von Carl Brose, Sebastian Reith

Selm

, 01.08.2019, 15:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die SG Selm muss zum Beginn der kommenden Saison auf ihren Verteidiger Jannik Blecher verzichten. Am Sonntag absolvierte der Selmer beim Hübner-Cup gegen Westfalia Wethmar sein letztes Spiel für die SG. „Es war schön, dieses Wochenende nochmal so viel zu spielen“, sagt Blecher über seine vorerst letzten Minuten im grünen Dress, „ich denke, wir haben das auch ganz gut gemacht.“

Jetzt lesen

Am Samstag geht es dann für Blecher in die USA. Für ein Praktikum wird er fast die nächsten drei Monate in New York verbringen. Momentan studiert Blecher Wirtschaftswissenschaften an der Technischen Universität Dortmund. In den Staaten wird er die ersten zwei Wochen an einer New Yorker Universität in der Handelskammer arbeiten. Dabei bekommt er die Unterkunft von der Uni gestellt. Danach wird er dann ein Praktikum mitten in Manhatten absolvieren. Dafür hat er allerdings noch keine Unterkunft und muss sich erst noch eine Wohnung suchen. „Das passiert dann dort alles vor Ort eher spontan“, so Blecher.

Fit halten im Central Park

Fußballspielen wird er dort aber dann wohl erstmal nicht: „Wenn, dann gehe ich vielleicht im Central Park mal Joggen oder ein bisschen Kicken. Sonst wird das nicht viel mit Fußball zu tun haben.“ Immerhin verabschiedete sich der gelernte Verteidiger mit einem Tor aus Selm. Beim 3:0-Erfolg über Wethmar spielte er im Angriff und traf auch direkt nach einer scharfen Hereingabe von Dennis Dias. „Man hat aber, glaube ich, bemerkt, dass ich normalerweise nicht vorne spiele“, sagte Blecher über sein Ausflug in die Offensive. Neben seinem Treffer vergab der Selmer noch eine Großchance und einen Elfmeter: „Elfmeter sind offensichtlich nicht so mein Ding.“

Der Rückflug steht für Bechler dann am 22. Oktober an. Damit wird er die erste Hälfte der Hinrunde ausfallen. Danach steht er den Selmern dann wieder zu Verfügung, aber vermutlich wieder auf seiner angestammten Position in der Verteidigung.

Lesen Sie jetzt