PSV Bork blamiert sich mit einer 1:10-Niederlage gegen die SG Massen

Fußball-Kreisliga A2 Unna-Hamm

Der PSV Bork zeigt gegen die SG Massen eine katastrophale Leistung. Am Ende kassierte das Team von Markus Kuhn ganze zehn Gegentore.

Bork

, 17.02.2019, 18:32 Uhr / Lesedauer: 2 min
PSV Bork blamiert sich mit einer 1:10-Niederlage gegen die SG Massen

PSV-Torwart Marvin Koch sprang für den verhinderten Jan Stember ein. Gegen Massen kassierte er zehn Gegentore. © Fleckmann

PSV-Trainer Markus Kuhn fasste das Spiel seiner Mannschaft nach dem Abpfiff so zusammen: „Das war ein lebloser Auftritt von uns, eine katastrophale Leistung. So steigt man ab.“ Treffender lässt sich das 1:10-Debakel, das sich am vergangenen Sonntagnachmittag auf dem Borker Kunstrasenplatz gegen die SG Massen abspielte, nicht beschreiben.



Kreisliga A2 Unna-Hamm

PSV Bork – SG Massen

1:10 (1:5)

Die PSV-Katastrophe begann in der 10. Minute: Die Massener machten nach einem Freistoß vor dem Borker Sechzehner das 1:0, Ersatztorwart Marvin Koch, der für den beruflich verhinderten Jan Stember einsprang, streckte sich vergeblich und musste schließlich hinter sich greifen. Das passierte in der Folge noch unglaubliche neun Mal.

Das Team von Markus Kuhn schaffte es in den ersten 20 Minuten nicht einmal, überhaupt in die Massener Hälfte zu kommen. Das nutzten die Gäste natürlich aus und schenkten dem PSV ein Tor nach dem anderen ein.

Nicht einmal das zwischenzeitliche 1:4 durch Rostam Osmani (34.) rüttelte die Borker wach. Die Massener machten, was sie wollten, gewannen nahezu jeden Zweikampf und knackten so am Ende die zweistellige Tormarke.

Kuhn war nach dem Spiel nicht nur maßlos enttäuscht von seiner Mannschaft, sondern auch ratlos: „Ich verstehe mein Team da nicht. Man muss sich 90 Minuten den Hintern aufreißen, das erwarte ich einfach.“ Umgesetzt hat sein Team von diesen Erwartungen nichts.

Wenn sich bei den Borkern in den kommenden Spielen nichts an der Einstellung ändert, könnte es mit dem Abstieg aus der Fußball-Kreisliga A2 Unna-Hamm ganz schnell gehen: Mit 11 Punkten (15. Tabellenplatz) hat der PSV bereits sechs Punkte Rückstand auf Platz 13.

PSV Bork: Koch – Böcker, Menker, Kuhn, Schickentanz (60. Grund), Brüggemann, Zander, Durczak, Schubert (46. Bettermann), Osmani, Köppeler (55. Preuß)

Tore: 0:1 Werth (10.), 0:2 Jans (20.), 0:3 Spielfeld (22.), 0:4 Deutz (32.), 1:4 Osmani (34.), 1:5 Deutz (36.), 1:6 Dunker (67.), 1:7 Pilzecker (71.), 1:8 Pilzecker (83.), 1:9 Pilzecker (86.), 1:10 Dunker (90.)

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt