PSV Bork gewinnt Derby gegen GW Selm mit 2:1

Frauenfußball

KREISGEBIET Das Ortsduell zwischen dem PSV Bork und GW Selm stand im Mittelpunkt der vergangenen Spieltages bei den Frauenfußballern. Zum ersten Mal standen sich beide Mannschaften in einem Punktspiel gegenüber. Am Ende konnten die Damen des PSV das Derby mit 2:1 für sich entscheiden.

von Von Heinz Krampe

, 28.10.2009, 13:15 Uhr / Lesedauer: 2 min

Frauen, Kreisliga 11

PSV Bork - GW Selm 2:1 - Nach einem gegenseitigen Abtasten spielte sich das Spielgeschehen meistens zwischen den Strafräumen ab. Alles deutete auf eine torlose erste Halbzeit hin, als drei Minuten vor dem Pausenpfiff ein Freistoß der spielerisch besseren Selmerinnen zur Gästeführung führte. Mona Bröer erlief den Freistoß und hob den Ball über PSV-Torhüterin Sabrina Potthoff ins Tor. In der Halbzeit fand PSV-Trainer Dietmar de Sacco die richtigen Worte, im zweiten Abschnitt stand eine andere Borker Mannschaft, die durch fünf Ausfälle ohnehin geschwächt war, auf dem Platz. Bereits in der 48. Minute konnte Selms Torhüterin einen Freistoß von Katharina Zolda nicht festhalten, Kerstin Bischoff stocherte in ihrem ersten Spiel den Ball über die Linie. Während bei Selm das Angriffsspiel der ersten Halbzeit nach vorne vermisst wurde, wurde der PSV immer offensiver. Katharina Zolda schießt PSV zum Derbysieg Nach knapp einer Stunde krönte Katharina Zolda ihre gute Leistung mit einem Freistoßtor aus 20 Metern zum 2:1 und hatte kurz vor Schluss noch die Möglichkeit zum 3:1. Bork konnte nach einer Vielzahl von Ecken weitere Chancen nicht nutzen. Für Borks Torfrau Sabrina Potthoff verlief die zweite Halbzeit, ähnlich wie die erste Halbzeit von Melanie Bahr auf der anderen Seite, geruhsam. Eine schwierige Situation klärte Katharina Zolda mit dem Kopf. TEAMS UND TORE PSV:Sabrina Potthoff; Leonie Köppeler, Jessica Berger, Carina Zander, Barbara Pötter, Linda Buckmann, Frederike Heitmann, Lisa Peters, Kerstin Bischoff, Sophia Tobinski, Katharina Zolda.Grün-Weiß: Melanie Bahr; Jessica Piecuch (75. Lisa Schlüter), Julia Berger, Vivian Knappmann, Svenja Höring, Sarah Jäger, Mona Bröer, Jasmin Lomparski, Stefanie Klapprott, Jaqueline Lücke, Kristin Ender (70. Angelina Kotucha).Tore: 0:1 Bröer (42.), 1:1 (48.) Bischoff, 2:1 Zolda (59.).

Die ersten 45 Minuten verliefen nicht nach den Vorstellungen von Südkirchens Trainer Franco Lohmann. Ein Abwehrfehler führte nach einer Viertelstunde zum Rückstand der Gastmannschaft, die nicht überzeugen konnte. In der Halbzeit "rüttelte" der Trainer die Südkirchenerinnen wach. Bereits nach fünf Minuten glich Constanze Kohues die Massener Führung aus. Das Spiel des SV Südkirchen, der auf einige Spielerinnen verzichten musste, wurde nun immer besser. Die Tore ließen auch nicht auf sich warten. Bereits zehn Minuten nach dem Ausgleich brachte Sabine Fronia die Gäste in Führung und legte in der 80. Minute noch einen weiteren Treffer nach.

Katharina Krömann; Janina Baumann, Melanie Pötter, Alina Kroos, Desiree Mrodzic, Constanze Kohues, Alina Melchers, Regina Kleine Weischer, Viola Bechthoff, Sabine Fronia, Rieke Breuing

1:0 (15.), 1:1 Kohues (50.), 1:2 Fronia (60.), 1:3 Fronia (80.)

Lesen Sie jetzt