PSV Bork scheidet zwar mit 1:5 aus dem Kreispokal aus, verkauft sich aber gut

mlzFußball: Kreispokal, 1. Runde

Der Fußball-B-Ligist PSV Bork verliert das Pokalspiel gegen Wischerhöfen mit 1:5. Der drei Klassen höher spielende Landesligist setzte sich in der ersten Runde in Bork klar durch.

von Jan Hochbaum

Bork

, 28.07.2019, 21:19 Uhr / Lesedauer: 1 min


PSV Bork – TuS Wiescherhöfen 1:5 (1:2)

Vor Beginn der Partie gab es Gesprächen zufolge einige Probleme mit dem Portal Fußball.de. Dort muss eine halbe Stunde vor Spielbeginn die Aufstellung angegeben werden. Das Spiel startete deswegen fünf Minuten später.

Der PSV Bork hatte das Anstoßrecht, verlor den Ball jedoch ziemlich früh, da die Borker ziemlich schnell versuchten, den Ball nach vorne zu bringen. Diese Idee scheiterte allerdings.

Somit kamen die Gäste aus Wiescherhöfen in Ballbesitz und drückten den PSV direkt weit in die eigene Hälfte. In den ersten fünf Minuten gab es schon sehr viele Chancen, doch erst in der siebten Minute fiel das frühe 0:1 für die Gäste.

Nachdem die Gäste den Ball über die linke Seite verteilt hatten und an der linken Strafraumgrenze auftauchten, spielte sie den Ball flach in die Mitte und Alfred Koschel traf 1:0 für Wiescherhöfen.

Der PSV versuchte nach dem Tor dann weiter aufzubauen und er kam auch besser in das Spiel, allerdings waren die Spieler von Trainer André Kracker noch zu hektisch und kassierten anschließend durch eine Ecke das 0:2, bei dem der Borker Torwart ohne Chance war.

Ungefähr 20 Minuten vor Ende der ersten Hälfte kam es dann fast zum 0:3, doch die Defensive des PSV klärte den Angriff in letzter Sekunde. Bork konterte und es fiel das Tor für den PSV durch Christian Voßschmidt, 1:2!

Ab dem Zeitpunkt rechneten die Zuschauer mit einer spannenden Partie. Nach der Halbzeitpause kamen die Gäste jedoch stärker und motivierter zurück. Deshalb kassierte der PSV dann noch drei Tore und verlor das Spiel trotz einer starken Leistung.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt