RV Lützow will sich den Jugend-Kreismeistertitel zurückholen

Reiten-Kreismeisterschaften

Bei den Reit-Kreismeisterschaften des Altkreises Lüdighausen versucht der RV Lützow, den verlorenen Titel in der Mannschaftswertung von den Lüdinghausern zurück zu holen.

von Nico Ebmeier

Selm, Vinnum

, 28.03.2019, 14:49 Uhr / Lesedauer: 1 min
Sophie Sikora möchte mit Apollo bei den Kreismeisterschaften glänzen.

Sophie Sikora möchte mit Apollo bei den Kreismeisterschaften glänzen. © Sebastian Reith

Wenn sich die besten Jugendreiter des Altkreises Lüdinghausen treffen, kann es sich nur um die Kreismeisterschaften handeln. Dieses Jahr werden sie vom Reitverein Lützow in Vinnum ausgetragen.

„Natürlich wollen wir alles daran setzen, zu gewinnen“, sagt der Vinnumer Reitlehrer Michael Potthink. „Aber es gehört immer auch ein wenig Glück dazu.“ Am Samstag um 9 Uhr starten die Wettkämpfe in der Vinnumer Reithalle und die Siegerehrung ist für Sonntag um 17 Uhr angesetzt.

Die Jugendmeisterschaften, in der alle Reiter unter 18 Jahren antreten dürfen, werden in eine Mannschafts- und eine Einzelwertung aufgeteilt, wobei der RV Lützow das Hauptaugenmerk auf die Mannschaftswertung legen wird. „Letzte Jahr hat Lüdinghausen die Mannschaftswertung gewonnen, das soll sich dieses Jahr unbedingt ändern“, so Potthink. Die Vinnumer gehen mit zwei Mannschaften an den Start. Die „Ponymannschaft“, wie sie der Reitlehrer nennt, besteht aus zehn- und elfjährigen Mädels. Nämlich aus Felicia Dahlkamp, Theresa Schumacher, Theresa Welsch und Malin Limberg. Das zweite Team besteht aus Rebecca Borkenfeld, Gina Wenzel, Sophie Sikora und Pia Cordes.

Getestet wird in zwei Disziplinen

Es gibt einmal eine Wertung im Springreiten und eine Wertung im Vorführen an der Hand, bei der dann die besten Reiter des Altkreises Lüdinghausen ermittelt werden. Das Pferd darf während des gesamten Wettbewerbes nicht getauscht werden. In der Einzelwertung gibt es ebenfalls zwei Wertungen, einmal im Springreiten und einmal in der Dressur. Und auch, wenn sein Team sehr jung ist, glaubt Potthink an den Sieg: „Gerade in der Ponymannschaft fehlt natürlich die Erfahrung, aber alle Reiterinnen sind sehr gut und ich vertraue ihnen.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt