Schwimmen: Kleine Mannschaft - großer Erfolg

BORK Beim Jugendschwimmfest in Werl waren die PSV-Schwimmer nur mit acht Teilnehmern am Start. Durch Trainingsausfälle konnten viele Aktiven noch nicht ihre Wettkampfleistungen abrufen. Daher hatte sich das Trainerteam für eine kleine Mannschaft entschieden. Umso erfreulicher waren dann die Leistungen der Akteure, die von Antje Reiners betreut wurden.

von Ruhr Nachrichten

, 03.03.2009, 18:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
Schwimmen: Kleine Mannschaft - großer Erfolg

Die kleine Borker Mannschaft holte beim Schwimmfest in Werl insgesamt 17 Medaillen.

Gerrit Gutschera und Tim Pose standen fünfmal auf dem Siegerpodest und Patrick Rudolf, der erst nachmittags in den Wettkampf startete, kletterte dreimal auf's Treppchen. Clair-Sophie Vogt und Patrick Rudolf stellten neue Vereinsrekorde über 100 Rücken auf blieben aber in den anderen Lagen unter ihrer Bestzeit.

17 Medaillen

Bei 307 Teilnehmern und 913 Starts erreichten die PSVer 17 Medaillen. Gerrit Gutschera gewann viermal Gold und einmal Silber, Tim Pose zweimal Gold und dreimal Silber, Patrick Rudolf zwei Gold- und eine Bronzemedaille, Joans Reiner je einmal Silber und einmal Bronze, Ulf Hensler einmal Silber und Dustin Engler brachte eine Bronzemedaille mit. Das PSV-Team stellte auch einen kleinen Teil des Kampfgerichts, Egbert Kipp leitete die Veranstaltung als Schiedsrichter und Petra Reicks, Mechthild Pose und Jürgen Wiese saßen im Kampfgericht.

Lesen Sie jetzt