Selm zu Gast: erster Test für Nordkirchen

Fußball: Testspiel

Während andere Fußball-Mannschaften teilweise schon drei oder vier Testspiele in den Beinen haben, präsentiert sich Bezirksligist FC Nordkirchen am Donnerstagabend erstmals in der Vorbereitung in einem Testspiel. Zu Gast in Nordkirchen ist der A-Kreisligist SG Selm, der bereits einen Test hinter sich hat.

NORDKIRCHEN/SELM

18.02.2015, 14:42 Uhr / Lesedauer: 1 min
Marcel Voß (l.) und der FC Nordkirchen bestreiten heute Abend ihr erstes Testspiel in der Winter-Vorbereitung. Gegner ist die SG Selm.

Marcel Voß (l.) und der FC Nordkirchen bestreiten heute Abend ihr erstes Testspiel in der Winter-Vorbereitung. Gegner ist die SG Selm.

Testspiel FC Nordkirchen - SG Selm Donnerstag, 19.30 Uhr (Sportanlage am Schlosspark)

Die SG testete jüngst ihre Form gegen Adler Buldern, konnte beim 2:2 auf eigenem Platz aber noch nicht richtig überzeugen. Zum einen die Vorbereitung, zum anderen das Karnevalswochenende hatten die Beine schwer werden lassen. Verärgert hat SG-Coach Mark Bördeling diese Tatsache aber nicht: "Wir sind im Amateufußball. Da wird manchmal gefeiert."

Allerdings sollen seine Kicker gegen Nordkirchen im taktischen Bereich etwas konzentrierter zu Werke gehen. "Wir müssen besser stehen, dann ist es auch einfacher, zu verteidigen", so Bördeling. Keeper Lukas Witthoff, der gegen Buldern einige Gäste-Chancen hervorragend vereitelte, wird in Nordkirchen fehlen. Carsten Zolda wird an seiner Stelle das Tor hüten. Kevin Lehmanns Einsatz ist zudem fraglich.

Vier Ausfälle

Personell angeschlagen geht auch Nordkirchen in seinen ersten Test. Daniel Wilcock und Daniel Klaschick fehlen aufgrund ihrer Knie-Verletzungen weiterhin im Mittelfeld. Kapitän Christoph Wisse liegt krank flach und Torwart Thomas Gebhardt hat sich im Training den kleinen Finger gebrochen und wird ebenfalls ausfallen.

Strenge Vorgaben macht Co-Trainer Andrer Alter, der den urlaubenden Coach Heiko Ueding vertritt, seinen Jungs nicht. "Wir wollen uns bewegen und vernünftig präsentieren. Das Spiel hat jetzt aber nicht die Bedeutung, dass wir unser Training darauf ausrichten", erklärt Alter.

Leichte taktische Veränderungen sollen gegen Selm vertieft werden. Außerdem soll sich so schnell wie möglich eine Stamm-Formation finden, die in der Rückrunde den Kern des Teams bilden soll. "Aufgrund vieler Ausfälle, hat sich in der Hinrunde leider keine Stamm-Formation gefunden", blickt Alter zurück.

Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Fußball-Bezirksliga
Jupp Ovelhey über das Spiel des SuS Olfen gegen Kirchderne: „Haben uns den Sieg nehmen lassen“