Selm zum Abschluss gegen den Zweiten – Die Vorschau

Fußball: Kreisliga A

Der letzte Spieltag steht an: Der PSV Bork empfängt in der Kreisliga A2 Unna/Hamm den Tabellen-16. SuS Oberaden. In der Münsteraner A-Liga tritt die SG Selm gegen den Tabellenzweiten SV GS Hohenholte an – dabei ist Platz vier in Gefahr. Hier alle Partien der heimischen Teams in der Vorschau.

SELM

von Teri Herrero

, 27.05.2016, 17:32 Uhr / Lesedauer: 3 min
Selm zum Abschluss gegen den Zweiten – Die Vorschau

Fabian Hillmeister (M.) und die SG Selm empfangen am letzten Spieltag der Saison den SV GS Hohenholte.

Fußball, Kreisliga A2 Recklinghausen

Westfalia Vinnum – SV Borussia Ahsen (Sonntag, 15 Uhr, Sportanlage Vinnum, Borker Straße 15)

„Wir haben noch mal die Ehre, den Zweiten der Tabelle als Gegner bei uns zu Hause zu haben“, sagt Vinnums Trainer Frank Bidar. „Wir werden versuchen, nochmal ein gutes Spiel abzuliefern, bevor es dann in die wohlverdiente Sommerpause geht.“ Für vier Wochen werden die Fußballschuhe in Vinnum eingemottet. Siegt die Spvgg. Erkenschwick II um 13 Uhr in Sinsen, ist der Meisterschaftskampf entschieden.

Platz zehn wäre für die Vinnumer (11., 40 Punkte) möglich, wenn sie gegen Ahsen gewinnen und der TuS Henrichenburg (10., 41 Punkte) nicht gewinnt. Das Hinspiel verlor die Bidar-Elf knapp mit 2:3 in der Nachspielzeit. Philip Weinholds Lucky Punch (90. +3) sorgte für den Ahsener Sieg. Bidar: „Das war ein sehr schnelles und gutes Fußballspiel.“ Für Sonntag werden Philipp Klähr (Urlaub) und Paul Ulrich (fünfte Gelbe Karte) ausfallen.

Kreisliga A2 Unna/Hamm 

PSV Bork – SuS Oberaden (Sonntag, 15 Uhr, Sportanlage Bork, Waltroper Straße 34)

23 Punkte erbeuteten die Borker in den vergangenen neun Partien. Den vierten Platz haben sie sicher. „Das ist mir egal. Ich will jedes Spiel gewinnen“, sagt Borks Trainer Ingo Grodowski. Mit drei Punkten ist Position drei noch möglich – wenn der Türkische SC Kamen gegen Rot-Weiß Unna (11.) verlieren sollte.

Zufrieden kann der Trainer mit der Saison ohnehin sein. „Ich will mich absolut beim Vorstand bedanken, dass die uns so unterstützt haben, auch bei allen Zuschauern“, sagt Grodowski. Daniel Berger und Jannik Audehm (beide rotgesperrt) fehlen. Oberaden ist seit sechs Partien ungeschlagen und zittert um den Klassenerhalt.

GS Cappenberg – SG Massen (Samstag, 16 Uhr, Sportanlage Cappenberg, Am Kohuesholz)

Für Cappenberg ist nach drei punktlosen Partien nur noch der sechste Platz möglich. Dafür muss nicht nur ein Sieg gegen die SG Massen (5.) her. Der Königsborner SV (6.) darf zudem nicht gegen den TuS Niederaden (12.) gewinnen. „Ich freue mich auf das letzte Spiel und den Saisonabschluss – gemeinsam mit der zweiten Mannschaft, Jugendtrainern und Vertretern des Vereins“, sagt Trainer Patrick Osmolski.

Während Kapitän Tobias Schwartz wieder spielen darf, fallen Tobias Böcker (Prellung), Maximilian Zocher (Knöchelschwellung) und Abiola Farinde (Hüftprobleme) weiterhin aus. Maximilian Kneip ist beruflich verhindert.

Kreisliga A Coesfeld

SuS Olfen II –DJK/VfL Billerbeck (Sonntag, 13 Uhr, Sportanlage Olfen, Hoddenstraße 4). )

Ohne Torhüter Jan Stember, der nach seiner Rote Karte bis 5. Juni gesperrt wurde, muss sich die abgestiegene Olfener Zweitvertretung gegen den Dritten DJK/VfL Billerbeck ein letztes Mal aufraffen. „Ich freue mich auf das letzte Saisonspiel, auch wenn wir keine großen Erwartungen haben“, sagt Olfens Teammanager Jan Radke vor der Partie am Sonntag.

Kreisliga A2 Münster

SG Selm – SV GS Hohenholte (Sonntag, 15 Uhr, Sportanlage Selm, Sandforter Weg)

„Das ist natürlich ein starker Gegner, aber wir haben im Saisonverlauf gezeigt, dass uns die stärkeren Gegner doch ein bisschen besser liegen“, sagt Selms Co-Trainer Michael Kinne vor der Partie gegen den Tabellenzweiten. „Wir sind nicht von Anfang an gezwungen, das Spiel zu machen, und das stimmt mich zuversichtlich, dass wir am Sonntag was mitnehmen werden.“

Doch alles andere als ein Sieg würde Selm (4., 42 Punkte) den vierten Platz kosten – falls der SV Bösensell (5., 41 Punkte) auswärts beim TuS Hiltrup II (10.) gewinnt. Nur Jens Heinrich (privat verhindert) fehlt. Im Hinspiel unterlag Selmer mit 1:3.

SW Havixbeck - SC Capelle (Sonntag, 15 Uhr, Sportanlage Havixbeck, Althoffsweg 41, Havixbeck)

Der sechste Platz ist noch möglich. Voraussetzung ein Sieg der Capeller (7., 36 Punkte, 0) und eine Niederlage des SC Nienberge (6., 39 Punkte, +2) gegen den SV Concordia Albachten (3.). Dabei ist das Torverhältnis wichtig: Bei einer Niederlage mit einem Tor Abstand müsste Capelle mit zwei Toren Abstand gewinnen. „Wir werden auf jeden Fall gewinnen. Havixbeck ist abgestiegen“, sagt Capelles Trainer Martin Ritz.

„Für uns ist es Ansporn genug, den sechsten Platz im ersten Jahr in der Münsteraner A-Liga zu erreichen.“ Einen Vergleich zum Hinspiel, als Capelle Havixbeck mit 6:0 deklassierte, scheut Ritz jedoch. „Die haben einen neuen Trainer und den einen oder anderen neuen Spieler“, sagt Ritz. „Wir fahren da mit Siegeswillen hin, um unsere Rückrunde, zu verfeinern.“

Lesen Sie jetzt