SG Selm zieht die Notbremse: Verein trennt sich von Trainer Deniz Sahin

mlzFußball-Kreisliga A

Nach nur zwei Spieltagen ist Schluss: Fußball-A-Ligist SG Selm trennt sich von seinem Trainer Deniz Sahin. Der Verein gab sportliche Gründe als ausschlaggebend an. Ein Nachfolger ist bereits gefunden.

Selm

, 18.09.2020, 10:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die SG Selm hat sich von Trainer Deniz Sahin getrennt. Das teilte der Verein am Freitagmorgen mit. Als Grund für die Trennung gab der Verein den schwachen Saisonstart mit zwei Niederlagen aus den ersten beiden Liga-Spielen.

Die Trennung von Sahin erfolgte bereits am Dienstagabend. Nachfolger von Sahin wird Mario Rast, der zuletzt die zweite Mannschaft des SuS Olfen trainierte. Seit dem Abbruch der vergangenen Saison war Rast ohne Verein. Rast leitete bereits das Training am Donnerstagabend und wird die Mannschaft auch am Sonntag beim Liga-Heimspiel gegen den SV Davaria Davensberg betreuen.

Jetzt lesen

SG Selm will für frischen Wind sorgen

Zur Begründung der Trennung von Deniz Sahin sagte Georg Hillmeister, Vorsitzender der SG: „Wir hatten den Eindruck, dass frischer Wind in die Mannschaft rein muss. Wir haben uns daher entschieden, nicht länger zu warten und zu hoffen, da wir nicht mehr geglaubt haben, dass Deniz das Ruder noch rumreißen kann.“

Jetzt lesen

Ausschlaggaben sei auch das Spiel am vergangenen Sonntag gewesen, das die Selmer 1:3 gegen den TuS Hiltrup II verloren. Hillmeister bezeichnete das Spiel als „Totalausfall“. Zudem sei die Trainingsbeteiligung schlecht gewesen. „Daher haben wir einen Wechsel als sinnvoll erachtet“, so Hiltrup.

Nach dem Spiel gegen Hiltrup berieten die Verantwortlichen über den weiteren Fortgang bei der SG Selm. „Wir haben es uns nicht leicht gemacht“, sagte Hillmeister. „Wir haben intensiv geredet und die Situation analysiert und sind dann zur Entscheidung gelangt, uns von Deniz zu trennen.“ Am Dienstagabend verabschiedete sich Sahin von der Mannschaft. Hillmeister sagte, zwischen Trainer und Verein sei „kein böses Wort gefallen“.

Zusammenarbeit wird am Mittwochnachmittag beschlossen

Auch zum neuen Trainer äußerte sich Hillmeister: „Mit Mario Rast haben wir uns schon vor einiger Zeit gedanklich mit befasst. Sein Name war immer ein Thema bei uns. Auslöser war auch, dass wir einige Olfener bei uns haben, die immer positiv über ihn gesprochen haben.“ Nach einer ersten Kontaktaufnahme setzten sich Vorstand und Rast am Mittwochnachmittag zusammen und einigten sich auf eine Zusammenarbeit.

Lesen Sie jetzt