So lief Tag eins der Vinnumer Reitertage

Vinnumer Reitertage

Zum Auftakt der Reitertage in Vinnum gab es einen Sieg für Markus Renzel, der auch für das Finale am Sonntag in der Meldeliste steht. Mehrere Lützower überzeugten ebenfalls.

Vinnum

, 31.07.2019, 18:24 Uhr / Lesedauer: 1 min
Markus Renzel gewann die erste Prüfung des gesamten Turniers.

Markus Renzel gewann die erste Prüfung des gesamten Turniers. © Sebastian Reith

Markus Renzel vom Reitverein Alt Marl hat zum Auftakt der fünftägigen Vinnumer Reitertage einen Sieg gelandet. Er gewann die erste Prüfung, eine A-Springpferdeprüfung für vierjährige Pferde, mit Coconetta und einer Wertnote von 8,2. In der darauffolgenden Prüfung war er dreimal platziert, gewann später noch mit Fontaine eine Springpferdeprüfung der Klasse L für Vier- bis Siebenjährige. Wenn es einen dominanten Reiter gab, dann war es Markus Renzel, der auch am Sonntag einen neuen Anlauf auf den Großen Preis nimmt.

Das beste Tagesergebnis für den ausrichtenden RV Lützow fuhr Larissa Limberg ein, die auf Catina eine andere Abteilung der L-Springpferdeprüfung für vier- bis siebenjährige Pferde gewann. Ansonsten kam Michael Potthink, Reitlehrer beim RV Lützow, auf Platzierungen. Auch Nachwuchsreiterin Bo Chiara Gröning, die in zwei Wochen wieder eine Europameisterschaft reitet, sprang sich mit Stakko´s Ladylike schon einmal warm. Gina Wenzel holte im Sattel ihres Wallachs Hakkie noch einen guten zweiten Platz im Zwei-Sterne-A-Springen am späten Nachmittag.

Jetzt lesen

Tag eins der Vinnumer Reitertage ist traditionell den Nachwuchspferden vorbehalten. Am Donnerstag stehen dann schon erste M-Springpferdeprüfungen für junge Pferde sowie die beliebten Stilspringen an. Auch die Halle und der Dressurplatz öffnen dann ab Mittag erstmals.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt