Sonntag gegen Scharnhorst: SVS will sich verlorene Punkte zurück holen

SV Südkirchen

Am Sonntag empfängt der SV Südkirchen in der Fußball-Bezirksliga den FV Scharnhorst. Die Mannschaft von Mark Bördeling will in dieser Partie die verlorenen Punkte aus dem Spiel gegen Schüren zurückholen.

SÜDKIRCHEN

01.04.2011, 16:08 Uhr / Lesedauer: 1 min
Dennis Osmolski (r.) muss beim SV Südkirchen weiter passen.

Dennis Osmolski (r.) muss beim SV Südkirchen weiter passen.

Fußball-Bezirksliga 8 Südkirchen - FV Scharnhorst

Bei der 1:3-Niederlage gegen den BSV Schüren in der Vorwoche hat der SV Südkirchen die Punkte liegen gelassen, denn hätte der SVS seine dicken Chancen vor der Führung der Gastgeber genutzt, dann wäre das Spiel wohl anders gelaufen. Jetzt wartet mit dem FV Scharnhorst erneut ein Tabellennachbar auf die Kicker vom Böckenbusch und die Zielsetzung ist klar: "Wir wollen uns die liegen gelassenen Punkte aus der Vorwoche zurückholen", gibt Trainer Mark Bördeling vor. Auch vor dem Hintergrund die einen Platz hinter dem SVS stehenden Gäste auf Distanz zu halten, denn nach dem Spiel folgen schwere Wochen für den SV Südkirchen. Nacheinander müssen die Südkirchener gegen die Spitzenteams aus Kamen, Holzwickede und Nordkirchen antreten. Als taktische Marschroute sollte der SVS sein Heil auf jeden Fall in der Offensive suchen, denn mit 54 Gegentoren verfügt Scharnhorst über die drittschlechteste Abwehrreihe der Liga. Allerdings fehlt den Gastgeber der zuletzt so starke Torjäger Tim Holz. "Dann müssen halt andere treffen", fordert Bördeling. Außerdem müssen noch Dennis Osmolski, Dominik Niess und Marius Schene passen.

 

 

 

 

Lesen Sie jetzt