SOS-Cup mit 16 E-Jugend-Teams wieder in Olfen

7. SOS-Kinderdorf-Cup

17.05.2007 / Lesedauer: 2 min

Olfen Nach zwei Jahren ist es wieder so weit. Am 9. und 10. Juni steht der Steversportpark im Zeichen des 7. SOS-Kinderdorf-Cup. Sechzehn E-Jugendmannschaften treten bei dieser traditionellen Veranstaltung des SuS Olfen an. Der Erlös der Veranstaltung kommt dem SOS Kinderdorf Sauerland, zu dem der SuS Olfen seit zwanzig Jahren eine Partnerschaft unterhält, zugute. Dass neben SV Waldhof Mannheim, der dem SuS Olfen seit vielen Jahren freundschaftlich verbunden ist, mit Borussia Dortmund, VfL Bochum, RW Essen, Arminia Bielefeld, MSV Duisburg, RW Essen einige Bundesligavereine ihren Nachwuchs entsenden, freut Friedhelm Bäcker vom Jugendvorstand ganz besonders. 1989 begann der traditionelle SOS-Kinderdorf-Cup mit den A-Juniorenmannschaften. Damals gehörte Jens Rehhagel zur Bremer Mannschaft. Bundesligastars wie Markus Brenzka, der 1994 mit dem VfL Bochum da war, Marvin Martip (Köln), Manuel Neuer (FC Schalke 04) und Alexander Baumjohann (Borussia Mönchen-Gladbach) waren als Jugendliche beim SOS-Kinderdorf-Cup in Olfen und zeigen auch jetzt noch Verbundenheit zu den Olfenern. Marvin Martip hat ein Grußwort geschrieben und auch Markus Brenzka ist die Veranstaltung einige Zeilen wert. Das letzte Turnier wurde vom VfL Bochum gewonnen. Der Kartenvorverkauf hat begonnen. Er ist verbunden mit einem Gewinnspiel, bei dem zwei Eintrittskarten zum Länderspiel Deutschland gegen Rumänien in Köln verbunden. Einige Firmen wie HP, Canon und Lamy stellen wertvolle Preise für die Tombola zur Verfügung. Natürlich werden auch Kinder aus dem SOS-Kinderdorf am zweiten Juni-Wochenende in Olfen zu Gast sein. Eine gemischte Auswahl der Jahrgänge 92-96 trägt ein Einlagespiel gegen den SuS Olfen aus. HKr

Lesen Sie jetzt