Südkirchen und Olfen 2 weiter sieglos - Alle Spiele im Blick

Fußball: Kreisliga A

Der SV Südkirchen und der SuS Olfen 2 bleiben die Sorgenkinder in der Kreisliga A: Auch der 13. Spieltag bescherte den Teams nicht den erhofften ersten Saisonsieg. GS Cappenberg musste sich im Derby gegen Wethmars U23 geschlagen geben. Besser lief der Spieltag für den PSV Bork, den SC Capelle und Westfalia Vinnum.

SELM/OLFEN/NORDKIRCHEN

13.11.2015, 13:46 Uhr / Lesedauer: 3 min

Fußball-Kreisliga A2 Unna/Hamm

Westfalia Wethmar U23 - GS Cappenberg 2:1 (1:0)

Von Beginn an war Wethmar die spielbestimmende Mannschaft. Das Heimteam versuchte immer wieder schnelle Angriffe zu kreieren, doch mangelte es an Torchancen. In der Defensive stabil, doch in der Offensivbewegung ideenlos und ungefährlich präsentierte sich Grün-Schwarz um Coach Patrick Osmolski.

In der 30. Minute kam Wethmars Maximilian Hane nach einem verlängerten Einwurf zum Kopfball und drückte den Ball über die Linie. Nach dem Seitenwechsel nutzte GSC einen Ballverlust des Heimteams und konterte über die rechte Außenbahn. Die folgende Flanke fand in Benedikt Stiens einen Abnehmer, welcher es Hane gleich tat und zum 1:1 einnickte (53.).

Im direkten Gegenzug zeigte der TuS jedoch, dass Kontern auch zu seinen Stärken zählt. Der agile Alexander Lohölter setzte sich links durch und legte auf den Fünfer ab. Der freistehende Kevin Klink ließ sich die Möglichkeit nicht nehmen – 2:1 (53.). In der Folge nahm die Begegnung zwar noch einmal an Tempo und Härte zu, dies änderte allerdings nichts mehr am Ergebnis.

TEAM UND TORE TWW: Wagner - Nagel, Strecker, Langenkämper, M. Hane, Klink (70. Möller), Evermann, Schinck (87. S. Hane), A. Lohölter, N. Lohölter (60. Dupke), StorkGSC: Grenigloh - Knop, Eroglu (76. Heisig), Wiesmann, Jesella, Pestinger (68. Zocher), Stiens, Hügemann, Zentgraf, Böcker, SchwartzTore: 1:0 M. Hane (30.), 1:1 Stiens (53.), 2:1 Klink (53.)

RW Unna - PSV Bork 2:6 (2:1)

Der PSV fuhr mit einigen personellen Nöten nach Unna. Umso überraschender der hohe Sieg. „Da hat keiner mit gerechnet“, sagt auch Grodowski nach dem Spiel. Dessen Söhne schossen in der zweiten Hälfte der Partie Bork zum Sieg.

Durch eine Einzelaktion und einen Foulelfmeter (47. & 50.) gingen die Gäste in Führung, nachdem sie mit einem 1:2-Rückstand in die Pause gegangenen waren. Mit einem Schuss aus 30 Metern durch Joel Grodowksi (68.) setzten sie sich dann ab. Nach einem weiteren Solo von Phillip Grodowski und dessen drittes Tor in diesem Spiel war der Sieg für Bork gesichert (85.) Leon Westrup konnte in der Nachspielzeit noch erhöhen (93.).

Rot- Weiß Unna stand mehrere Plätze über Bork in der Tabelle, die jetzt an 8. Stelle stehen.

TEAM UND TORE Bork: J. Haarseim, Schäfer, Unterste Wilms (Preuß), Althoff, P. Grodowski, Radtke, Berger (Reith), J. Grodowksi, N. Haarseim(Böcker), Bressler, WestrupTore: 0:1 P. Grodowski (7.), 2:2 J. Grodowski (47.), 2:3 P. Grodowski (50.), 2:4 J. Grodowski (68.), 2:5 P. Grodowski (85.), 2:6 Westrup (93.)

Kreisliga A2 Münster

Concordia Albachten - SG Selm 1:1 (0:0)

In letzter Sekunde sicherten sich die Selmer Kicker im Spitzenspiel einen Punkt bei Concordia Albachten. Die SG bleibt damit auf dem fünften Tabellenrang. Alexander Schwegler war der Schütze des späten und etwas glücklichen Selmer Ausgleichstreffers. „Ich glaube, der Ausgleich war hochverdient“, meinte Selms Coach Mark Bördeling.

Kurze Zeit vorher sprach allerdings noch recht wenig für einen Punktgewinn. In der Schlussphase des Spiels lief einiges gegen die Gäste. Das Unheil nahm in der 69. Minute seinen Lauf. Nachdem Schwegler im Strafraum gefoult wurde, hatte Dominik Katgeli per Elfmeter die Chance, Selm in Führung zu bringen. Er schoss allerdings deutlich über das Tor.

Neun Minuten nach dem Strafstoß ging Albachten in Front und sah lange wie der sichere Sieger aus.

TEAM UND TORE Selm: Witthoff - Suer, Pinnekämper, Göke, Drees (46. Schwegler), Katgeli (76. Studnicka), Tumbrink, Atli, Lebsack, Koch (83. Klähr), PieperTore: 1:0 Jassab (78.), 1:1 Pinnekämper (90.)

SC Capelle - SV Südkirchen 5:2 (1:1)

Jetzt lesen

Kreisliga A2 RE

Türkiyem Herten - Westfalia Vinnum 2:5 (1:2)

In der ersten Halbzeit hatte die Vinnumer Defensive noch einige Probleme, sodass die Gastgeber in Führung gingen. Diese Probleme wurden noch durch den wetterbedingt schlecht bespielbaren Platz erhöht. Trotzdem konnte David Jendrick, der mit 4 Toren seine Mannschaft zum Sieg schoss, schnell ausgleichen (23.) und vor der Halbzeit das Tor zur Führung machen (40.).

Nach der Pause wurde die Abwehr der Westfalia umgestellt, und Dominik Schenkel erhöhte auf 3:1 (55.). Trotz eines Anschlusstreffers war das Spiel für Vinnum entschieden, als der sehr laufstarke David Jendrick sein drittes Tor der Partie schoss (70.), und es in der 90. Minute noch schaffte das Ergebnis auf 2:5 zu erhöhen. 

TEAM Vinnum: Beckbauer, Kämerov (Diekmann), Rosengart, Stolzenhoff, Rosowski, Niermann, Olfens, Schenkel, Kuck (Asemann), Forsmann (Westrup), JendrickTore: 1:1 Jendrick (23.), 1:2 Jendrick (40.), 1:3 Schenkel (55.), 2:4 Jendrick (70.), 2:5 Jendrick (90.)

Kreisliga A Coesfeld

Union Lüdinghausen - SuS Olfen II 5:0 (2:0)

Die Hausherren kamen zunächst nicht richtig in Fahrt. Olfen hatte durch Lars Meier in der siebten Minute die erste und einzige Großchance im Spiel. Aus dem Getümmel heraus traf dann Sven Görlich zum 1:0 für die Union (28.). Olfen schien häufig einen Schritt zu langsam und im Zweikampf physisch unterlegen.

Eine nach einer Ecke nicht stimmende Zuordnung nutzte Miguel Schürmann aus, um den Ball direkt mit der Hacke ins lange Eck zu verlängern – 2:0 (43.). Von Olfen kam nichts mehr, Lüdinghausen kombinierte sich weltmeisterlich von einer zur nächsten Torchance.

TEAM UND TORE Olfen: Althoff - Thier, Borkenfeld, Brüggemann, Radke, Naumann, Kleischmann (75. Bäcker), J. Köppeler (75. Bonberg), F. Köppeler, Meier, Czempik (75. Schubert)Tore: 1:0 Görlich (28.), 2:0 Schürmann (43.), 3:0 Coerdt (56.), 4:0 Grewe (82.), 5:0 Grewe (83.)

Lesen Sie jetzt