SuS Olfen scheitert im Pokal an Schalke

Handball

OLFEN Die Überraschung wie im vorigen Jahr ist ausgeblieben. Die Handballer des SuS Olfen sind mit einer klaren 19:35-Niederlage gegen HSG Schalke 04/96 II in der dritten Runde aus dem Pokalwettbewerb ausgeschieden.

von Von Heinz Krampe

, 25.10.2009, 13:07 Uhr / Lesedauer: 1 min
Tobias Nocke fällt aufgrund einer Handverletzung in der nächsten Ligapartie aus.

Tobias Nocke fällt aufgrund einer Handverletzung in der nächsten Ligapartie aus.

Der Tabellenführer der Kreisliga präsentierte sich in der Olfener Ballsportsporthalle als starkes Team, das eingespielt und mit gelungenen Spielzügen erfolgreich war und zudem über eine gute Deckung verfügte. Anfänglich hielt die Olfener Mannschaft, die auf Philipp Fischer, der sich beim Training wahrscheinlich einen Kreuzbandriss zugezogen hat, verzichten musste, mit 4:7 und 7:12 das Ergebnis noch in Grenzen. Doch als der Pausenpfiff der Schiedsrichter ertönte, lag die heimische Mannschaft bereits mit 7:20 hinten. Angesichts des klaren Vorsprungs schaltete die Gastmannschaft nach der Pause einen Gang zurück. Der SuS Olfen kam besser zur Geltung und gestaltete die zweite Halbzeit mit 12:15 wesentlich ausgeglichener als den ersten Durchgang, an dem klaren Sieg der Schalker änderte das nichts. "Gegen diesen Gegner war nichts zu machen, da wurden uns die Grenzen aufgezeigt", blieb SuS-Trainer Michael Huth die Erkenntnis.

Mit Tobias Nockewird wegen einer Handverletzung ein weiterer Mittelmann ausfallen, wenn es in zwei Wochen zum Spitzenreiter SG Suderwich geht.

Greul; Markus Fischer (3), Nocke (1) , Häkel (2), Ingo Hildebrandt (1), Fortkamp (1), Brinkhaus (2), Ott, Walter (2), Reinkober (3), Scholten (4).

Lesen Sie jetzt