SuS Olfen zieht in die vierte Runde ein

Handball-Kreispokal

Die Erfolgsgeschichte im Pokal geht für die Handballer des SuS Olfen weiter. Mit einem 28:21-Sieg gegen den Kreisligisten DSC Wanne-Eickel sind die Olfener in die vierte Runde des Kreispokals eingezogen.

OLFEN

21.11.2013, 16:03 Uhr / Lesedauer: 1 min

„Bei diesem Vorsprung von zehn Toren wird es wohl nicht bleiben“, rechnete der Olfener Coach damit, dass Wanne-Eickel nach der Halbzeit aggressiver und härter spielen wird. Schlechte Abschlüsse machten den SuS nach der Pause etwas nervös. Deshalb blieb es in den ersten elf Minuten bei einem Treffer und Wanne-Eickel verkürzte auf 21:14. Bei 23:18 kam der Kreisligist, insbesondere durch Siebenmeter, sogar auf fünf Tore heran. Aber dann kamen die Olfener wieder in das richtige Fahrwasser und ließen sich den Sieg nicht nehmen. Jetzt kommen die schweren Brocken. „Es muss nicht gerade ein Verbandsligist sein“, wünscht sich SuS-Trainer Christoph Sprenger. Im Pokalwettbewerb der letzten Saison waren die Olfener am späteren Pokalsieger HSC Haltern-Sythen, der mittlerweile in der Verbandsliga spielt, gescheitert.

Rotte; Baester, Winkler (8), Sprung (2), Häkel (1), Reinkober (6), Kunz, Ott (1), Reeb (3), Höning (6), Scholten (1), Wenner

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt