SuS Olfen zum dritten Mal im Kreispokal-Endspiel

Fußball

OLFEN Der SuS Olfen erreichte mit dem 2:1-Sieg nach Verlängerung gegen den VfL Senden zum dritten mal das Kreispokalfinale. Gewonnen hat der SuS den Pokal aber noch nie.

von Von Theo Wolters

, 01.10.2009, 14:14 Uhr / Lesedauer: 1 min
Tobias Bobrow (l.) holte gegen Senden gleich zwei Foulelfmeter raus und sorgte mit für den Finaleinzug.

Tobias Bobrow (l.) holte gegen Senden gleich zwei Foulelfmeter raus und sorgte mit für den Finaleinzug.

Bei den letzten Endspielen waren einige der aktuellen Spieler noch nicht geboren. Zweimal in Folge erreichte der SuS das Finale. Im Jahr 1989 mussten sich die Steverstädter GW Selm mit 5:6 im Elfmeterschießen geschlagen geben. Ein Jahr später unterlag der SuS bei Westfalia Wethmar 1:2.

Im Mai bestreitet der SuS nun das dritte Finale gegen den SV Herbern im Steversportpark. Das Finale soll am Feiertag Christi Himmelfahrt am 13. Mai ausgetragen werden.Konzentration auf die Meisterschaft

Der SuS kann sich nun erst einmal auf die Meisterschaft konzentrieren. Denn dort möchte der SuS auch noch etwas Großes erreichen. Rund um den Steversportpark wird immer wieder das Wort Aufstieg in den Mund genommen. Gut möglich, dass sich im Finale ein Bezirksliagaaufsteiger und ein Bezirksligist gegenüber stehen.

Lesen Sie jetzt