SuS will Weltrekord über 10.000 Meter brechen

Am Tag der offenen Tür

Es war der 26. August 2005. Beim Golden-League-Meeting der Leichtathleten in Brüssel verbesserte der Äthiopier Kenenisa Bekele den Weltrekord über 10.000 Meter auf 26:17,53 Minuten. Fast neun Jahre hat dieser nun Bestand. Jetzt soll er gebrochen werden – in Olfen, beim Tag der offenen Tür im Steversportpark.

OLFEN

12.08.2014, 16:49 Uhr / Lesedauer: 2 min

Jetzt lesen

Jetzt lesen

Scholten ist sicher, dass die SuSler den Weltrekord knacken werden. „Die 16 Sekunden dürften kein Problem sein. Lediglich die Staffelübergabe könnte problematisch sein“, sagt er. Deshalb werden einige Mitglieder der Leichtathletikabteilung des SuS doppelt an den Start gehen. „Die müssen dann die verpatzten Wechsel wieder rausholen“, sagt Scholten und lacht. Damit die Wechsel trotz Leichtathletikunterstützung bei allen klappen, wollen die Olfener den Lauf bereits vorab trainieren. Aus allen Abteilungen haben sich Mitglieder gefunden, die bei dem Weltrekordversuch mitmachen werden.

Auf das Zusammenspiel der Abteilungen kommt es dem SuS bei dem Lauf an. „Wir wollen zeigen, dass der SuS nicht nur Fußball und Leichtathletik ist. Es soll auf jeden Fall eine große Gaudi werden“, sagt Scholten. Aber auch andere Olfener, die vielleicht noch nicht Mitglied im SuS sind, sollen animiert werden, Sport zu treiben. „Bei dem Lauf kann man gut sehen, was man leisten kann, wenn man trainiert ist“, sagt Scholten. Gemessen am Weltrekord über 100 Meter, der bei 9,58 Sekunden steht, seien die 16 Sekunden Durchschnittszeiten für die selbe Distanz über insgesamt 10 000 Meter bemerkenswert.Einen Haken hat der Weltrekordversuch aber. Selbst wenn die Olfener die Zeit von Kenenisa Bekele pulverisieren würden, in einer Statistik würden sie damit nicht auftauchen. „Vom Guinnessbuchder Rekorde ist niemand anwesend“, sagt Scholten und lacht erneut. Aber darauf kommt es im Steversportpark ja nicht an. Der Spaß an Sport und Gemeinschaft soll vielmehr im Mittelpunkt stehen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt