Turnen: Kein "einfaches" Mitglied

BORK Gleich zwei Jubiläen hat Irene Metten in diesen Tagen zu feiern. 40 Jahre gehört sie dem TV Eintracht Bork an und kann außerdem auf eine 25-jährige Tätigkeit als Übungsleiterin zurückblicken. Mit letzterer soll jetzt Schluss sein, aber in der Frauenriege, die sie betreut hat, will sie nach einer Knieoperation weitermachen.

von Von Heinz Krampe

, 22.01.2008, 12:26 Uhr / Lesedauer: 1 min
Übungsleiterin Irene Metten (M.) wurde nach 25 Jahren als Übungsleiterin beim TV Eintracht Bork verabschiedet.

Übungsleiterin Irene Metten (M.) wurde nach 25 Jahren als Übungsleiterin beim TV Eintracht Bork verabschiedet.

"Als du 1967 Mitglied im TV wurdest, stand für dich von vornherein fest, dass du nur einfaches Mitglied in der Frauenriege bleibst", leitete Günter Herberhold seine Laudatio ein. Doch schon im Anfangsjahr übernahm Irene Metten eine Mädchengruppe als Übungsleiterin, die sie sechs Jahr betreute und dann in jüngere Hände übergab. Ob bei Vereinsfeiern, Frühjahrsanturnen und Schauturnen - die "Jubilarin" hatte stets Vorschläge zur Gestaltung parat und war mit dabei.

"Als du 1967 Mitglied im TV wurdest, stand für dich von vornherein fest, dass du nur einfaches Mitglied in der Frauenriege bleibst", leitete Günter Herberhold seine Laudatio ein. Doch schon im Anfangsjahr übernahm Irene Metten eine Mädchengruppe als Übungsleiterin, die sie sechs Jahr betreute und dann in jüngere Hände übergab. Ob bei Vereinsfeiern, Frühjahrsanturnen und Schauturnen - die "Jubilarin" hatte stets Vorschläge zur Gestaltung parat und war mit dabei.

Zahlenmäßiger und leistungsmäßiger Aufschwung

Als 1982 eine neue Übungsleiterin für die jetzige Frauengruppe gesucht wurde, übernahm sie diese Aufgabe. Die Riege verzeichnete zahlenmäßig und leistungsmäßig einen Aufschwung, der auch bei öffentlichen Auftritten dokumentiert wurde. Mit Susanne Röttger ist nun eine Nachfolgerin für Irene Metten gefunden, die bereits eine Kindergruppe dienstags von 16 bis 17 Uhr betreut.

Übrigens: Mittlerweile turnen drei Generationen aus der Familie der scheidenden Übungsleiterin im Verein. Tochter Christine Kronenberger und Enkelin Laura Kronenberger sind fest eingebunden in ihren Frauen-, Tanz- und Akrobatikgruppen.

Lesen Sie jetzt