Ü50-Spielrunde des Altkreises Lüdinghausen startet unter neuem Namen in die vierte Saison

Altherren-Fußball

Zum ersten Mal läuft die Saison unter dem Namen „Wilhelm-Schlüter-Liga-Cup“ zu Ehren des kürzlich verstorben Liga-Initiators. Der Saisonstart ist noch in diesem Monat.

von Heinz Krampe

Selm

, 12.09.2019, 14:04 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ü50-Spielrunde des Altkreises Lüdinghausen startet unter neuem Namen in die vierte Saison

Der Nordkirchener Bernd Lüring (r.) bedrängt Oliver Grewe (l.) vom Werner SC im Turnier der Ü50-Teams 2015. © Krampe

Die Ü50-Spielrunde des früheren Fußballkreises Lüdinghausen, die zuletzt zweimal BW Ottmarsbocholt gewann, geht in diesem Monat in die vierte Auflage. Das beschlossen die Vertreter von zehn Vereinen. Der SV Südkirchen ist dazu gekommen. In Würdigung des kürzlich verstorbenen Initiators dieser Runde, Wilhelm Schlüter, bekommt die Runde den Namen „Wilhelm-Schlüter-Liga-Cup“.

Jetzt lesen

Interesse an einer Teilnahme an der Runde hatten noch der SC Capelle und der SV Herbern bekundet, aber die Mannschaftsstärke reicht noch nicht aus. Wie schon im letzten Winterhalbjahr fehlt das Interesse an einem Turnier in der Halle.

„Wilhelm-Schlüter-Liga-Cup“ als neuer Name

Oliver Grewe vom Werner SC erklärte sich bereit, den Spielplan für die kommende Runde zu erstellen, die zum Ende des Monats starten soll. Mit Spielen noch in diesem Monat und den Monaten Oktober und November, wobei die Spieltermine in der ersten Woche des Monats liegen sollen, wird gestartet. Im März oder April des nächsten Jahres soll es dann weitergehen.

Der letzte gemeinsame Spieltag mit Siegerehrung ist für den 22. August 2020 in Senden terminiert. Spieler, die bis zum 31. Dezember 2020 das 50. Lebensjahr vollenden, sind in dieser Runde spielberechtigt. Die Spielzeit beträgt zweimal 30 Minuten. Gespielt wird auf Kleinfeld.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Meistgelesen