Union lebt noch

2:1-Sieg

21.05.2007 / Lesedauer: 2 min

Lüdinghausen Union Lüdinghausen lässt im Abstiegskampf nicht locker. Nach dem 3:0 gegen Absteiger ASV Ellewick vor Wochenfrist, legte die Leifken-Elf in Heiden nach und darf sich weiter Hoffnungen auf den Klassenerhalt machen. Allerdings beträgt der Abstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz noch fünf Punkte. Union ging agressiv ins Spiel, das Team zeigte, dass es sich noch nicht aufgegeben hat und hätte bereits zur Halbzeit führen müssen. Doch zahlreiche Chancen wurden zunächst nicht genutzt. Erst zwei Minuten nach Wiederanpfiff klappte es mit der Führung. Torsten Schnaase setzte stark Marcel Schwarzer (Foto) in Szene und der nickte zum 1:0 ein. Schnaase selbst erhöhte auf 2:0 (81.). Zuvor parierte Union-Keeper Thorsten Zastrow noch einen Handelfmeter. Der Anschlusstreffer der Gastgeber war nur noch Ergebniskosmetik. Danach hätte der eingewechselte Andy Kamps in der Schlussminute sogar noch auf 3:1 erhöhen, er scheiterte aber am Heidener Torwart. tdl Trainerstimme

Lesen Sie jetzt