Unter neuem Hallendach: Esther Lobeck gewinnt die M-Dressur beim Reitturnier des RV Lützow

Reiten

Das erstes Turnier des RV Lützow unter dem neuen Hallendach lief gut. Auch mehrere Heimsiege für den Ausrichter gab es. Auch die schwierigste Prüfung gewann eine Lützow-Dressurreiterin.

Vinnum

, 03.02.2019, 19:23 Uhr / Lesedauer: 2 min
Unter neuem Hallendach: Esther Lobeck gewinnt die M-Dressur beim Reitturnier des RV Lützow

Esther Lobeck und Kaira gewannen die M-Dressur. © Sebastian Reith

Das sind die Geschichten des Wochenendes:
1. Heimsieg:
Esther Lobeck hatte nach der Siegerehrung allen Grund zum Lachen. Das Vorstandsmitglied des RV Lützow gewann am Sonntagnachmittag die Ein-Stern-M-Dressur, die höchste Prüfung des zweitägigen Reitturniers in Vinnum. „Ich hatte viel vor. Es ist gutgegangen, wobei ich mit meinem Ritt einiges hätte besser machen wollen“, sagte Lobeck später über ihre 7,7 mit Stute Kaira - die Note hatte dennoch zum Sieg gereicht. „Es gab Kleinigkeiten, die ich gerne sauberer geritten hätte. Aber ansonsten war ich super zufrieden“, sagte Lobeck. Die elfjährige Kaira ist selbst gezüchtet und ausgebildet. „Ich habe die Mutter schon geritten. Sie ist ein echtes Eigenprodukt. Es war ein guter Einstieg in die Turniersaison“, so Lobeck.

Unter neuem Hallendach: Esther Lobeck gewinnt die M-Dressur beim Reitturnier des RV Lützow

Die Ehrenrunde führten Esther Lobeck und Kaira am Sonntagnachmittag nach der M-Dressur an. © Sebastian Reith

2. Neues Hallendach: Es war das erste Turnier seit der Sanierung des maroden Hallendachs. Jetzt zeigt sich auch, dass es sich gelohnt hat. Die Halle ist lichtdurchflutet und macht die Atmosphäre für die Teilnehmer gleich wohliger. Ein echter Pluspunkt für den Reitverein.

Unter neuem Hallendach: Esther Lobeck gewinnt die M-Dressur beim Reitturnier des RV Lützow

Das neue Hallendach lässt wesentlich mehr Licht in den Innenraum einfallen. © Sebastian Reith

Jetzt lesen

3. Starkes Comeback: Esther Lobecks Tochter Helena ist zurück im Turniersport - und wie! Die 21-jährige Studentin hatte lange mit der Reiterei pausiert, weil ihre Stute Raica mit trächtig war. Bis sechs Monate nach der Geburt des Fohlens musste die Züchterfamilie mit einer Reitausfallzeit rechnen. Das passte Helena Lobeck aber auch ganz gut in den Kram. Sie lernte in dieser Zeit für das Examen - und präsentierte mit einem Sieg in der L-Dressur am Sonntagmorgen gleich wieder, was Pferd und Reiter imstande sind zu leisten.


4. Gute Dressurreiter:
Überhaupt war die Dressurabteilung des heimischen Reitvereins ein ziemlicher Garant. In der L-Dressur am Sonntagvormittag gewannen Christian Ridder und Damon´s Deshira (7,6). Rebecca Borkenfeld und Carlo holten am Abend noch eine A-Dressur. Es war der vierte Sieg eines Lützow-Dressurreiters.

5. Der erste Sieg: Die erste Prüfung gewann gleich eine Lützow-Reiterin. Felicia Julia Dahlkamp siegte mit Mareile im Stilspringwettbewerb am Samstagmorgen. Die Wertnote: eine 8,0 - da war noch ein ordentliches Polster zur zweitplatzierten Vereinskollegin Marie Scholbrock im Satteln von Nilson.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Stilspringprüfung beim RV Lützow

Der erste Turniertag des Hallenturniers beim Reitverein Lützow begann mit Springprüfungen.
03.02.2019
/
© Weitzel
Tatjana Klembt mit Fancy 60© Weitzel
Tatjana Klembt mit Fancy 60© Weitzel
Tatjana Klembt mit Fancy 60© Weitzel
Marc -Andre Suttrup mit Fruchtzwerg 9© Weitzel
Gina Wenzel mit Hakkie© Weitzel
Gina Wenzel mit Hakkie© Weitzel
Christin Walter mit La Vie 47© Weitzel
Christin Walter mit La Vie 47© Weitzel
Kathrin Schmelter mit Leonotis© Weitzel
Kathrin Schmelter mit Leonotis© Weitzel
Alina Benning mit Antonia B© Weitzel
Greta Pröbsting mit Aris 31© Weitzel
Greta Pröbsting mit Aris 31© Weitzel
Meriana Ophaus mit Férosa Loreen© Weitzel
Meriana Ophaus mit Férosa Loreen© Weitzel
Alina Benning mit Antonia B© Weitzel
Joshua Jonas Könnecke mit C’est la Vie 138© Weitzel
Joshua Jonas Könnecke mit C’est la Vie 138© Weitzel
Marie-Theres Barfuß mit Carlito36© Weitzel
Marie-Theres Barfuß mit Carlito36© Weitzel
Alina Potthink mit Cava7© Weitzel
Alina Potthink mit Cava7© Weitzel

6. Die Lützow-Bilanz: 29 Schleifen gingen für platzierte Reiter des RV Lützow in den 14 Prüfungen - den vereinsinternen Wettbewerb noch gar nicht eingerechnet. Mit exakt 300 Starts war das Turnier auch wieder gut besucht.

7. Kein L-Springen: Der ausrichtende Reitverein hat sich in diesem Jahr entschieden, das L-Springen mit Stechen nicht mehr auszurichten. Das war im Zeitplan der vergangenen Jahre immer der Höhepunkt der Springprüfungen. Die Halle erfüllt die Mindestmaße zwar, ist aber trotzdem eng. „Die Springreiter lieben es, wenn es größer ist. Das Nennungsergebnis hält sich in Grenzen“, erklärte Lobeck. In der Ausschreibung und im Zeitplan fehlte die Prüfung daher. Stattdessen gab es eine L-Dressur mehr, die mit 30 Starterpaaren auch gut von den Reitern gut angenommen wurde. „Eine richtige Entscheidung“, sagte Lobeck.

8. Verpflegungszelt: Neu ist beim Hallenturnier das Zelt, das der Verein vor der Halle aufgebaut hatte. Drinnen gab es ein Kuchenbuffet und vor dem Eingang einem Stand Bratwurst und Pommes. Eine gute Ergänzung, die die Gäste vor der Kälte schützt.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt