Verträge von Ueding und Alter werden nicht verlängert

Fußball: Trainergespann von FC Nordkirchen

Fußball-Bezirksligist FC Nordkirchen verkündete gestern Abend die Trennung von Trainer Heiko Ueding (46) und Co-Trainer André Alter (42). Am Saisonende sei Schluss, sagte Fußballvorstand Dirk Jakobs. Die Trennung hat aber rein sportliche Gründe.

Nordkirchen

, 22.01.2016, 21:17 Uhr / Lesedauer: 2 min
Der FC Nordkirchen wird sich zum Sommer von seinem Trainergespann Heiko Ueding (v.) und Andre Alter trennen.

Der FC Nordkirchen wird sich zum Sommer von seinem Trainergespann Heiko Ueding (v.) und Andre Alter trennen.

„Wir haben Heiko Ueding und André Alter mitgeteilt, dass wir ihre Verträge nicht verlängern werden, weil wir etwas Neues probieren wollen“, erklärte Jakobs gestern. Für das Aus des Trainer-Duos, das seit 2010 den Bezirksligisten betreut, waren sportliche Gründe ausschlaggebend. „Man muss den sportlichen Erfolg sehen“, erklärte Jakobs.

Er sagte weiter: „Unser Anspruch ist nicht, auf dem siebten Tabellenplatz herumzugurken.“ Mit 21 Punkten liegt Nordkirchen derzeit unter dem Punkte-Soll – 1und 9 Zähler hinter Spitzenreiter Senden. Stürmer Raphael Lorenz sprach unter der Woche im Interview von einem „intakten Verhältnis zwischen Trainer und Mannschaft.“

Es muss sich etwas ändern

Bei der 1:2-Niederlage gegen Kamen Mitte Dezember habe Jakobs beobachtet, dass „irgendetwas nicht stimmt. Wir haben den Anspruch gegen Kamen zu gewinnen.“ Daraufhin habe es Gespräche im Vorstand gegeben. Die Entscheidung, dass Uedings und Alters Verträge nicht über den Sommer hinaus verlängert werden sollen, stünden bereits seit Anfang des Jahres fest. Erst am Donnerstag hatte der Vorsitzende der Fußballabteilung jedoch das klärende Gespräch mit den Verantwortlichen der Mannschaft geführt.

Während Ueding am Freitag nicht für eine Stellungnahme erreichbar war, äußerte sich Co-Trainer André Alter. Enttäuscht sei er nicht, allerdings vom Zeitpunkt etwas überrascht. „Für uns ist das aber komplett okay. Die Frage ist auch, ob wir über das Saisonende hinaus weitergemacht hätten“, sagte Alter.

Bis Saisonende an Bord

Dass das Trainerduo jetzt vor dem Saisonende hinschmeißt, schloss Alter aus. „Wir sind nicht mit Nordkirchen verheiratet und Nordkirchen nicht mit uns. Aber wir haben unser Wort gegeben und sehen auch keine Veranlassung, etwas anderes zu tun“, so Alter.

Jakobs betonte, dass beide Trainer die Entscheidung sehr professionell aufgenommen hätten. „Wir trennen uns nicht im Groll. Beide können mit der Entscheidung des Vereins umgehen. Ich bin sicher, dass sie die Rückrunde voll engagiert angehen“, sagte er und lobte die scheidenden Verantwortliche. Sie hätten die Fußballabteilung weitergebracht. Wer im Sommer Nachfolger wird, ist noch unklar. „Die Trainersuche geht jetzt erst los“, sagte Jakobs, „wir haben Kandidaten auf dem Schirm und werden gucken, welche Anrufe noch so kommen.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt