BR Billmerich jubelte am Ende an der Wehrenboldstraße in Wethmar. Mit 2:1 setzte sich der Unnaer Vorstadtklub gegen die Westfalia-Reserve durch. © Günther Goldstein
Fußball

BR Billmerich im Glück: Drei Punkte bei Westfalia Wethmar II erzittert

Bei BR Billmerich macht sich Erleichterung breit. Mit 2:1 setzte sich der Unnaer Klub in Wethmar durch und rückt ins Mittelfeld der Kreisliga A2 auf, wo nach wie vor die Westfalia rangiert.

BR Billmerich robbt sich an das Mittelfeld und Westfalia Wethmar II heran. Der Unnaer Vorstadtklub setzte sich – wenn auch etwas glücklich – mit 2:1 an der Wehrenboldstraße durch.

Kreisliga A2: Westfalia Wethmar II – BR Billmerich 1:2 (1:0). „Wir haben uns das Glück erarbeitet“, meinte Flurim Ramaj nach Abpfiff in Wethmar. „Wir haben drei Punkte entführt gegen einen Gegner, der ganz gut aufgelaufen ist“, gab es zudem noch ein Lob für die Platzherren, die dennoch am Ende mit leeren Händen dastanden.

„Ich bin schon erleichtert.“

Flurim Ramaj, BR Billmerich

Dabei war die Westfalia, die eine gute erste Hälfte hingelegt hatte, noch mit 1:0 durch Marcel Ciernioch in Führung gegangen. Arne Neuhäuser und Jonas Allefeld hätten das Ergebnis hochschrauben können. Nach dem Seitenwechsel sollte sich das Blatt aber drehen, denn der eingewechselte Moritz Dahl besorgte nach einer Stunde den Ausgleich. Teamkollege Fabian Pickull war es dann in der 72. Minute, der den Siegtreffer besorgte. Nach einem Lattenknaller stand er goldrichtig.

Die knappe Führung brachten die Gäste, bei denen Pascal Krysteck frühzeitig mit Oberschenkelproblemen ausgewechselt werden musste, über die Runden. „Ich bin schon erleichtert“, sagte Ramaj.

Westfalia-Betreuer Harry Preuß ärgerte sich über die verlorenen Punkte. „Wenn wir hier die Tore machen, dann gehen wir mit 6:2 nach Hause“, sagt der Lüner. „Das Spiel müssen wir nicht verlieren. Unsere sehr junge Truppe belohnt sich leider nicht für ihren Aufwand und das ist ärgerlich.“

W. Wethmar II: Maschinski – Stauch, Schlierenkamp, Schumann, Böllhoff (68. Stüwe), Potthoff, Neuhäuser, Urban (56. Horn), Fischer (46. Lehn), Allefeld, Ciernioch

BR Billmerich: Busch – Kleibaum (46. Dahl, 90. Clausmeier), Potthoff, T. Schmidt, C. Schultz, S. Schmidt, Krysteck (23. Eckhoff), Pickull, M. Schultz, Lange (78. Zupancic), Bölcker

Tore: 1:0 Ciernioch (33.), 1:1 Dahl (63.), 1:2 Pickull (72.)

Über den Autor
Redaktion Lokalsport
67er Jahrgang aus dem Herzen Westfalens. Lokaljournalist durch und durch, seit über 25 Jahren mit dem geschärften Blick auf das Sportgeschehen zwischen Lippe und Ruhr.
Zur Autorenseite
Thorsten Teimann

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.