Lisa Gerbe (M.) und die KSV-Handball-Damen haben ihr erstes Testspiel gewonnen. © Neumann
Handball

Erstes Spiel seit neun Monaten: Spielerin des Königsborner SV verletzt sich bei knappem Sieg

Die Königsborner Drittliga-Handballerinnen haben ihr erstes Spiel seit Oktober 2020 gewonnen - und teuer bezahlt: Für eine Spielerin war die Partie vor dem letzten Abschnitt vorbei.

Erstmals seit neun Monaten waren die Handballerinnen des Königsborner SV wieder in einem Wettkampfspiel gefordert. Die Partie gewann der Drittligist knapp, musste aber die Verletzung einer Spielerin einstecken.

DJK Everswinkel – Königsborner SV 21:23 (7:7, 15:15)

Im ersten Handballspiel seit Oktober 2020 konnten die Handballerinnen des Drittligisten Königsborner SV beim ambitionierten Oberligisten aus Everswinkel einen 23:21-Erfolg feiern. Gespielt wurde über dreimal zwanzig Minuten. Mit einem urlaubsbedingt stark ausgedünnten Kader legte der KSV schnell eine 3:0-Führung vor.

„Dafür, dass es unser erstes Spiel war, haben wir das besonders am Anfang sehr gut gemacht. Der Ball lief gut und die Kreisläufer wurden schön in Szene gesetzt“, sagte KSV-Coach Kai Harbach nach dem Spiel. Den Spielaufbau bei den Kreisstädterinnen leitete die erfahrene Melanie Webers. Während besonders im Rückraum viele Spielerinnen in den KSV-Reihen fehlten, konnte Harbach auf alle fünf Neuzugänge zurückgreifen.

Coach Kai Harbach: Insgesamt hatten wir einige Böcke“

Sowohl Sina Röttger im Tor und Elisa Grünzig am Kreis als auch die beiden Außen Melissa Krogull und Eileen Axtmann zeigten sich schon gut integriert ins KSV-Spiel. Und auch die erfahrene Kathrin Fahn, die sich erst kürzlich wieder Königsborn angeschlossen hat, war mit von der Partie.

7:7 stand es nach dem ersten Drittel. Nach einer kleinen KSV-Schwächephase zog Everswinkel im Mitteldrittel bis auf vier Tore weg, doch Königsborn hielt dagegen und glich vor dem Schlussdrittel auf 15:15 aus. „Die letzten zwanzig Minuten gehörten wieder uns. Beide Torhüterinnen haben gut gehalten. Insgesamt hatten wir auch einige Böcke heute, doch war ich mit dem Einsatz und der Bereitschaft sehr zufrieden“, meinte Harbach nach Abpfiff.

Am Wochenende Testspiele gegen Lüner SV und Fortuna Düsseldorf

Kleiner Wermutstropfen: Nach 40 Minuten verletzte sich Linkshänderin Jenny Fastnacht, die fortan nicht mehr eingesetzt werden konnte. Eine genaue Diagnose steht noch aus. Fastnacht hatte die komplette Corona-Abbruchsaison 2019/2020 durch eine langwierige Beinverletzung aussetzen müssen.

Jenny Fastnacht musste nach 40 Minuten verletzt runter. © Jansen © Jansen

Weiter geht es in der Vorbereitung für den KSV am ersten Augustwochenende mit Spielen gegen den Lüner SV und Fortuna Düsseldorf.

Königsborner SV Handball: Röttger, Jünner – Pelz, Krogull, Liese, Webers, Fahn, Pein, Grünzig, Axtmann, Fastnacht

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.