Flinker Außenspieler und Vorlagengeber: Hassan Boulakhrif aus Holzwickede stürmt künftig für den Königsborner SV. © Bernd Paulitschke
Fußball

Holzwickeder Scorer zum KSV-Wechsel: „Ich war lange Zeit misstrauisch“

Lange war er misstrauisch, jetzt wechselt der Holzwickeder aber doch zum Königsborner SV. Dafür lässt der 25-Jährige sogar einen Landesligisten abblitzen.

Der Aufstieg ist das große Ziel des Königsborner SV. Darauf ist an der Kamener Straße Vieles ausgelegt, wurden neue Spieler verpflichtet. Unter anderem Michael Strothmann von der SG Massen ist bereits im Winter zum KSV gekommen. Der hat künftig einen Kumpel an seiner Seite, den er noch aus gemeinsamen Langscheder Tagen kennt.

Hassan Boulakhrif schließt sich bekanntlich dem Königsborner SV an und möchte mit seinem neuen Klub die neuen Ziele erreichen. „Wir sind definitiv erneut ein ernsthafter Kandidat. Die Mannschaft hat viel Potenzial. In dem Verein haben wir einiges auf die Beine gestellt“, ist für den Rewe-Filialleiter aus Holzwickede das Konzept mittlerweile schlüssig.

Hassan Boulakhrif: „So viele Vereine haben hohe Ziele“

Lange war das nämlich nicht der Fall. „Der Königsborner SV hat immer mal wieder bei mir angefragt. Benjamin Hartlieb (Sportlicher Leiter Anm. d. Red.) hat seine sportlichen Ziele vorgestellt“, sagt Boulakhrif. „So viele Vereine haben hohe Ziele und wollen aufsteigen. Ich war lange Zeit erst einmal misstrauisch.“

Hassan Boulakhrif wechselt vom Bezirksligisten SC Hennen zum Königsborner SV. © KSV © KSV

Mittlerweile hat sich aber auch die Meinung des 25-Jährigen gedreht. Trainer Andreas Feiler sei absolut klasse wie auch die Vereinsführung. „Da ist eine klare Linie und Struktur zu erkennen. Das Umfeld passt, ich bin der festen Überzeugung, dass es mit dem Aufstieg klappt“, sagt Boulakhrif. Und dafür lässt der Offensivkicker sogar ein Angebot des BSV Menden aus der Landesliga liegen.

Boulakhrif spielte lange unter Trainer Holger Stemmann

Bei seinem jetzigen Klub SC Hennen fehlte am Ende der Erfolg. Der Bezirksligist hat dank der Annullierung den Klassenerhalt geschafft. Zudem beendete hier Holger Stemmann, langjähriger Trainer und Weggefährte von Boulakhrif sein Engagement.

„Unter Trainer Holger Stemmann habe ich mein erstes Seniorenjahr in Langschede bestritten und bin mit ihm zum FSV Gevelsberg gewechselt“, erklärt Boulakhrif, der die komplette Jugendzeit beim Holzwickeder SC durchlief. Schließlich ging es nach Hennen, wo zudem noch befreundete Kicker wie Nils Kraftczyk, Hauke Reimann und Michael Weigelt spielten. Die nächste Station ist Königsborn.

Tore schießt der Rechtsaußen zwar auch, doch in der Regel sammelt er anders seine Scorerpunkte. „Meine Torausbeute hält sich eher in Grenzen, aber ich bin ein recht guter Vorlagengeber“, schätzt er sich ein. „Beim SC Hennen habe ich 80 Prozent der Tore aufgelegt.“ In Königsborn möchte er dort liebend gerne anschließen.

Über den Autor
Redaktion Lokalsport
67er Jahrgang aus dem Herzen Westfalens. Lokaljournalist durch und durch, seit über 25 Jahren mit dem geschärften Blick auf das Sportgeschehen zwischen Lippe und Ruhr.
Zur Autorenseite
Thorsten Teimann
Lesen Sie jetzt