Trainer Andreas Feiler sieht noch eine Menge Arbeit für seine Spieler vom Königsborner SV vor dem Start in die Saison. © Berkemeyer
Fußball

Im Video: KSV-Coach Feiler nach Pleite gegen Menden mit kleiner Spitze gegen die DFB-Elf

Der Königsborner SV hat noch viel Arbeit vor sich. Das weiß der Trainer des Bezirksligisten ganz genau. Die Niederlage gegen Menden hat ihm einen Eindruck davon gegeben, wo sein Team derzeit steht.

Eine 1:3-Niederlage kassierten die Bezirksliga-Fußballer des Königsborner SV am vergangenen Sonntag gegen den klassenhöheren BSV Menden. Der Gegner war laut Andreas Feiler, dem Trainer des KSV, schon einen deutlichen Schritt weiter als seine Jungs. Die Aufarbeitung der Corona-Pause werden laut Feiler auch zum Saisonstart noch nicht abgeschlossen sein.

Zu einer Prognose, wo sein Team am Ende der Saison landen wird, ließ er sich im Video-Interview nicht hinreißen – jedoch zu einer kleinen Spitze gegen den Fußball, den die Deutsche Mannschaft bei der Europameisterschaft angeboten hat:

Ihre Autoren
Volontär
Jahrgang 1992. Geboren und aufgewachsen in Unna. Kennt den Kreis Unna wie seine Westentasche, hat in seinem Leben aber noch nie eine Weste getragen. Wollte schon als Kind Sportreporter werden und schreibt seit 2019 für Lensing Media über lokale Themen - auch über die Kreisgrenzen hinaus.
Zur Autorenseite
Marcel Schürmann

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.