Jana Liese (r.) spielt für den Königsborner SV gegen ihren Ex-Klub, den ASC 09 Dortmund. © Neumann
Handball

Königsborner SV beim ASC Dortmund: „Solche Spiele leben auch von Emotionen“

Die Anfahrt wird kurz für die Drittliga-Handballerinnen des Königsborner SV. In Aplerbeck geht es gegen den nachgerückten Aufsteiger ASC. Die Tabellenkonstellation macht das Spiel noch interessanter.

Das Nachbarschaftsduell in der 3. Handball-Liga steht an: Der Königsborner SV tritt am Sonntag beim ASC Dortmund (Anwurf 15.30 Uhr in der Sporthalle I an der Schweizer Allee) an und in diesem Match steckt viel Feuer – immer!

3. Liga Staffel C
ASC Dortmund – Königsborner SV
Dieses Spiel hatte besonders in der Oberliga eine echte Historie. Im letzten Duell der beiden im Februar 2019 setzte sich der KSV mit 25:23 durch und stellte damit die Weichen für die Meisterschaft und den Aufstieg. Eine Saison später profitierte der ASC vom Corona-Abbruch der Saison. Hinter der PSV Recklingshausen wurde der ASC erneut Zweiter, rückte aber als Aufsteiger in die 3. Liga nach. In der letzten Saison waren beide zwar in einer Staffel, doch zu einem Spiel kam es durch Corona nicht.

„Wir brauchen Punkte. Bei einem Sieg können wir an Aplerbeck vorbeiziehen. Die letzte Leistung gegen LiT (29:35) gibt uns wieder Anlass zum positiven Denken. Das war ein gutes Spiel von uns. Wir haben uns in der Woche gut darauf vorbereitet. Das wollen wir zeigen“, sagt KSV-Coach Kai Harbach und ergänzt: „Solche Spiele leben auch von Emotionen. Die Mannschaft, die den Sieg mehr will, wird ihn auch kriegen.“

ASC hat in Annika Kriwat eine Top-Spielerin im Kader

Beim ASC spielt Annika Kriwat bisher eine starke Saison. Mit 37 Treffern nach vier Spielen belegt Kriwat Platz zwei in der Torschützenliste der Staffel C. Imposant dabei auch die Siebenmeter-Quote von 90 Prozent (18 Treffer/20 Versuche) Dort hat aber auch Königsborns Rabea Pein mit 82 Prozent (14/17) ein starkes Resultat stehen.

Gerechnet wir am Sonntag mit einem vollen Haus. „Es macht auch einfach Spaß, vor einer guten Kulisse zu spielen. Wir sind mit dem ASC auf Augenhöhe und brauchen auf jeden Fall viel Power im Angriff. Die Tagesform wird wohl entscheiden“, so Harbach.

Der ASC belegt mit 4:4 Punkten Rang sechs der Tabelle und musste vor zwei Wochen beim TV Hannover-Badenstedt mit 22:34 eine klare Niederlage einstecken. Der KSV findet sich in der aktuellen Tabelle mit 2:6 Punkten auf Rang zehn wieder. Mit Jana Liese und Maike Esterhaus haben zwei KSV-Spielerinnen eine ASC-Vergangenheit. Auf ASC-Seite liefen mit Jana Möllmann und Kristin Gesing ebenfalls zwei Akteurinnen früher mal im Trikot des Gegners auf. Der KSV wird mit vollem Kader in Aplerbeck antreten.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.