Ein heimischer C-Kreisligist bekommt Verstärkung vom ambitionierten VfL Kamen. © dpa
Fußball

Nächster Coup: C-Kreisligist bedient sich erneut beim VfL Kamen

Die Vorfreude auf die kommende Saison steigt - in allen Ligen. Und Spieler wechseln auch einige Ligen tiefer. Ein C-Kreisligist holt jetzt die nächste Verstärkung - vom A-Kreisligisten VfL Kamen.

So wie es scheint, nehmen die Amateurfußballer Mitte Augst wieder den Spielbetrieb auf. Dank sinkender Inzidenzzahlen bevölkern erste Mannschaften schon wieder die Sportplätze zu lockeren Trainingseinheiten, bevor sie richtig in die Vorbereitung einsteigen. Wenn die beginnt, ist ein heimischer C-Kreisligist bestens aufgestellt.

Der SV Afferde aus Unna hat in dieser Woche bereits den ersten Coup gelandet: Mit Marvin Bremkes sicherte sich der Vorortklub die Zusage eines torgefährlichen Stürmers vom VfL Kamen, der zu seinen besten Zeiten mehr als 60 Treffer in einer Saison markiert hat. Und: Sein Kumpel begleitet ihn nach Afferde.

SV Afferde möchte zurück in die Fußball-Kreisliga B

Julian Blume hat sich nämlich ebenfalls dazu entschlossen, künftig in der zweittiefsten Amateurklasse Deutschlands für den SVA aufzulaufen. Ziel ist es aber auch für ihn, rasch den Aufstieg in die B-Kreisliga zu realisieren. Langfristig will der SV Afferde auch wieder zurück in die Kreisliga A.

Auch Julian Blume verlässt den ambitionierten VfL Kamen und schließt sich seinen Freunden beim SV Afferde an. © SVA © SVA

Blume ist wie Marvin Bremkes auch erst im Dezember Vater einer Tochter geworden und will künftig der Familie mehr Raum geben. „Er findet hier in Afferde das richtige Umfeld dazu und kann im Freundeskreis weiter seinem Hobby nachgehen“, begründet Ivonne Albrecht, Schatzmeisterin des SVA. Im Verein seien alle begeistert von der Doppelzusage.

Julian Blume hatte erfolgreiche Zeiten bei RW Unna

Auch der 28-jährige Blume kennt das Trainer-Duo Lorenz Wagener/Angelo Lo Guidice noch aus gemeinsamen Zeiten bei RW Unna. Beim Traditionsverein aus Unnas Mitte gehörte er der erfolgreichen Formation um Trainer Emre Aktas an, die den Aufstieg bis in die Bezirksliga realisierte. Anschließend wechselte der Holzwickeder zum VfL Kamen.

In Afferde soll es nun möglichst erfolgreich weitergehen – im Freundes- und Familienkreis und mit viel Spaß am Ball.

Über den Autor
Redaktion Lokalsport
67er Jahrgang aus dem Herzen Westfalens. Lokaljournalist durch und durch, seit über 25 Jahren mit dem geschärften Blick auf das Sportgeschehen zwischen Lippe und Ruhr.
Zur Autorenseite
Thorsten Teimann

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.