Nächstes Reitturnier in der Massener Heide steht an: Weiterhin keine Amateure erlaubt

An diesem Wochenende steigt in der Massener Heide das nächste Reitturnier. Auch weiterhin dürfen nur Berufsreiter antreten. Die anspruchsvollste Prüfung steigt am Sonntag als Turnierabschluss.
Berufsreiter Franz-Josef Dahlmann Junior vom RV Fritz Sümmermann tritt auch an diesem Wochenende wieder in der Massener Heide an. © Neumann

Mehr als 100 Reiter werden an diesem Wochenende in der Massener Heide wieder an den Start gehen und sich in insgesamt zehn Prüfungen auf dem Springplatz messen. Die Reiter haben eines gemein: Sie alle sind Berufsreiter. Das ist auch bei diesem Late Entry Voraussetzung für eine Teilnahme. Amateurreiter und Zuschauer sind für das Event nicht zugelassen.

Am Samstag geht es schon um 7.30 Uhr los mit der Springpferdeprüfung Kl. A*. Über den Tag verteilt folgen die weiteren Prüfungen, in denen es auch anspruchsvoller wird. Etwa um 13.30 Uhr mit der Springpferdeprüfung der Klasse M mit Stern. Um 17.30 geht die Youngster-Prüfung der Klasse M mit Stern über die Bühne, die gleichzeitig die letzte Prüfung am Samstag ist.

S*-Springprüfung als Turnierabschluss am Sonntag

Am Sonntag folgen sodann noch anspruchsvollere Wettbewerbe. Den Beginn macht ab 10.30 Uhr eine Ein-Stern-M-Springprüfung, es folgen zwei weitere M-Prüfungen – diesmal sogar mit zwei Sternen. Die schwerste Prüfung ist sogleich der Abschluss des Turniers am Sonntagnachmittag ab 16.45. Hier ermitteln die Reiter in der Ein-Stern-S-Springprüfung die Sieger.

Ahaus am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.