30 Minuten gespielt, drei Scorerpunkte: Leon Mayka (r.) © Sebastian Reith (A)
Fußball

SSV Mühlhausen zieht dank 5:2-Sieg ins Kreispokal-Halbfinale ein

Im Halbfinale des Fußball-Kreispokals Unna-Hamm trifft der SSV Mühlhausen nun auf den Holzwickeder SC. Am Mittwochabend schaltete Mühlhausen den A-Ligisten TuS Uentrop aus.

Halbfinale! Fußball-Bezirksligist SSV Mühlhausen hat am Mittwochabend den A-Ligisten TuS Uentrop aus dem Kreispokal-Wettbewerb gekegelt. Am Ende hieß es 5:2 – ohne Elfmeterschießen.

Kreispokal, Viertelfinale

TuS Uentrop – SSV Mühlhausen

2:5 (1:2)

Der Finaltraum bei den Mühlhausenern lebt mehr denn je: Doch weil die Entscheidung erst in den Schlussminuten fiel, blieb es lange spannend auf dem Hammer Rasenplatz im Diesendahl. Erst der eingewechselte Leon Mayka beendete mit einem Doppelpack kurz vor Abpfiff (86., 89.) letzte Zweifel. Zuvor hatte Mayka auch schon das 3:1 durch Kevin Weiß per Kopf vorbereitet – eine Minute nach seiner Einwechslung.

Der A-Ligist TuS Uentrop sorgte dafür, dass Mühlhausen lange nicht spielentscheidend davonzog. Zwar legte der SSV durch Jona Deifuß und Theo Mainz zweimal vor, der Ausgleich und der Anschlusstreffer ließen aber nicht lange auf sich warten.

Theo Mainz gibt einen super Einstand

Vor allem U19-Mann Mainz fiel positiv auf. „Für einen A-Jugendlichen hat er einen super Einstand im Senioren-Bereich gegeben. Wenn er so weitermacht, wird er seinen Weg gehen“, lobte SSV-Trainer René Johannes den Youngster.

Über beide Gegentore ärgerte sich René Johannes: Ein Abstimmungsfehler zwischen Keeper und Innenverteidigern ließ Jonas Holtsträter an den Ball kommen – laut Johannes ein „Kullertor“.

Mühlhausens Trainer hatte vorher in der Startelf mächtig rotiert und den Spielern Einsatzzeiten gegeben, die bislang wenig Spielpraxis hatten. Schwer machte es den Mühlhausenern zudem der Gegner: laufstark, mit ordentlichem Spiel gegen den Ball. Ins Halbfinale ist der klassenhöhere Bezirksligist gegen den motivierten A-Ligisten jedenfalls nicht spaziert.

Jetzt wartet Holzwickede: „Ein Heimspiel gegen Howi – das hat sich jeder gewünscht“, sagte Johannes. Die Runde ist für den 9. März 2022 terminiert.

SSV: Hölzel – Cirak, Braun, Pfaff, Prothmann (61. Mayka), Weiß, Pfeffer, Deifuß, Moussa (61. Simon), Mainz, Camara (45. Schmidt)

Tore: 0:1 Deifuß (19.), 1:1 Holtsträter (22.), 1:2 Mainz (45.), 1:2 Weiß (62.), 2:3 Ortmann (77.), 2:4 Mayka (86.), 2:5 Mayka (89.)

Über den Autor
Redakteur
Sportler durch und durch, der auch für alle Sportarten außerhalb des Fußballs viel übrig hat. Von Hause aus Leichtathlet, mit einer Faszination für Extremsportarten, die er nie ausprobieren würde. Gebürtig aus Schwerte, hat volontiert in Werne, Selm, Münster und Dortmund.
Zur Autorenseite
Sebastian Reith

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.