1:3 gegen Meschede - TV-Damen verlieren Heimauftakt

Volleyball-Verbandsliga

Eine schlechte Abwehr, eine verschlafene Anfangsphase und ein miserabler dritter Satz - der Heimauftakt der Verbandsliga-Volleyballerinnen des TV Werne II ging gründlich daneben, Gegen den SSV Meschede verlor das Team von Trainer Maik Wlodarsch nach vier Sätzen mit 1:3.

WERNE

von Von Elias Holtmann

, 16.10.2011, 13:54 Uhr / Lesedauer: 1 min
Annika Böhle (r.) kann mit diesem Schmetterball den Mescheder Block überwinden.

Annika Böhle (r.) kann mit diesem Schmetterball den Mescheder Block überwinden.

Volleyball-Verbandsliga, Frauen Verbandsliga Damen TV Werne II - SSV Meschede 1:3 (19:25, 25:21, 8:25, 22:25) "Das kann doch wohl nicht wahr sein", war am Samstagnachmittag der meistgesprochene Satz in der Linderthalle, auf dem Feld selbst, aber auch auf den Zuschauerrängen. In ungläubiges Staunen versetzte meist die TV-Abwehr, die keinen guten Tag erwischte und das Hauptproblem für Trainer Maik Wlodarsch darstellte.

Die Werner Damen gingen gleich etwas verschlafen in das erste Heimspiel und überließen Meschede nach etlichen Eigenfehlern den ersten Satzpunkt. Mit einer verbesserten Verteidigungsriege und mehreren kleinen Aufschlagserien lenkten die TVer im zweiten Durchgang von ihrem eigenen Knackpunkt, der schlechten Annahme, ab. Richtig erarbeitete Punkte waren aber nur wenige dabei, trotzdem reichte hier eine eher durchschnittliche Leistung für den Ausgleichspunkt.Tiefpunkt in Satz drei Und dann kam der absolute Tiefpunkt des Spiels. Im dritten Satz glückte kaum eine Annahme und der Rest zeichnete sich auch nicht durch Qualität aus, übrig blieben dem TV Werne nur beschämende acht Punkte. Aufgeben wollte die Werner Reserve nicht, sie legten es auf einen Tie-Break an und holten im vierten Spielabschnitt sofort einen Dreipunkte-Vorsprung heraus. Dann aber verhinderten  wieder Schwächen in der Abwehr einen zweiten Satzsieg – die Niederlage war perfekt.

TEAM 
TV Werne: Böhle, Dresemann, Hegemann, Jäger, Kersting, Krotzek, Lutz, Nentwig, Reininghaus, Rottmann

 

 

Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Volleyball: Oberliga
Annika Lembcke hat über einen Vereinswechsel nachgedacht - ist aber immer beim TV Werne geblieben