1:3 - SV Stockum verliert in Senden

Kreisliga A

STOCKUM Nach neun Ligaspielen ohne Niederlage erwischte es den SV Stockum am Samstag im vorgezogenen Meisterschaftsspiel in Senden. „Das hatte mit Sim-Jü nichts zu tun“, betonte SV Stockums Coach Kurt Gumprich. Die verdiente 1:3 (1:1) Pleite hatte andere Gründe.

von Von Dominik Gumprich

, 25.10.2009, 13:57 Uhr / Lesedauer: 1 min
Stockums Marc Schwerbrock erzielte in der 33. Minute das zwischenzeitliche 1:1.

Stockums Marc Schwerbrock erzielte in der 33. Minute das zwischenzeitliche 1:1.

Kreisliga A VfL Senden - SV Stockum 3:1 (1:1) - Die Stockumer nahmen die Zweikämpfe nicht so an wie zuletzt und präsentierten sich ein wenig fahrig in ihren Aktionen. An die Leistung der beiden vergangenen Spiele gegen Ottmarsbocholt (2:0) und Ascheberg (1:1) konnte die Elf jedenfalls nicht anknüpfen, sonst „wäre mehr drin gewesen“, befand Gumprich. In der 20. Minute geriet der SVS nach einem Stellungsfehler in der Hintermannschaft mit 0:1 in Rückstand. Marc Schwerbrock konnte zwar noch vor der Pause den glücklichen Ausgleich erzielen, doch Stockum konnte das Unentschieden nicht über die Zeit retten – Senden wollte einfach mehr und bekam es auch: In der 60. Minute vollendete ein VfLer einen sehenswerten Sololauf von der Mittellinie zum 2:1 für die Platzherren. Fünf Minute vor dem Ende der Partie entschied ein Kopfballtreffer das Spiel. So konnten die Sendener ihren vierten Saisonsieg feiern und bis auf drei Punkte an den SV Stockum (6.) herankommen.

TEAM UND TORE SV Stockum: Benölken; Zimmer (65. Pate), Köhler, Sorge, Pälmke, Schwerbrock, Akbulut, Schmidt (46. Barthel), Gumprich (46. Luti), Wiesniewski, Heidenreich.Tore: 0:1 (20.), 1:1 Schwerbrock (33.), 2:1 (60.), 3:1 (85.).

Lesen Sie jetzt