2:0 - beim SV Stockum steht weiter die Null

Kreisliga A

STOCKUM Fußball-Kreisligist SV Stockum baut seine Serie weiter aus: 2:0 (1:0) gewann die Truppe von Kurt Gumprich bei Aufsteiger BW Ottmarsbocholt. Schon früh stellten die Stockumer, bei denen weitehin hinten die Null seht, die Weichen auf Sieg.

von Von Dominik Gumprich

, 11.10.2009, 21:29 Uhr / Lesedauer: 1 min
2:0 - beim SV Stockum steht weiter die Null

Fußball-Kreisliga A: BW Ottmarsbocholt - SV Stockum 0:2 (0:1)

So kassierten die Stockumer zum vierten Mal in Folge kein Gegentor und bleiben seit acht Spielen ungeschlagen. Marc Schwerbrock sorgte in der achten Minute für die frühe Führung der Gäste: Marcel Heidenreich spielte einen feinen Pass auf Tolga Akbulut, der probierte es mit einem Gewaltschuss, scheiterte jedoch am Keeper - Schwerbrock stand goldrichtig und drosch den Abpraller aus sieben Metern in den Knick.

Die Führung war verdient, denn Stockum bestimmte in den ersten 25 Minuten das Geschehen und war die bessere Mannschaft. Danach wurde der SVS allerdings etwas fahrlässig, völlig unerklärlich, denn der Gastgeber hatte fußballerisch nicht viel anzubieten. Schnelles Tor auch in der zweiten Halbzeit In der zweiten Halbzeit gelang den Stockumern wieder ein schnelles Tor. In der 58. Minute setzte sich Gazmend Luti im Laufduell mit zwei Gegenspielern durch und netzte zum 2:0 ein. Der lange Ball auf Luti in die Spitze kam von Abwehrspieler Daniel Sorge, der BWO-Libero unterschätzte die lange Flanke und schon war das Spiel gelaufen. Obwohl die Platzherren ab der 70. Minute wütende Angriffe starteten, "hatte ich nie das Gefühl, dass hier noch etwas anbrennt", so SVS-Coach Kurt Gumprich. Mit Stefan Benölken hatte der SV Stockum auch einen sehr sicheren Rückhalt im Tor, der einigemale hervorragend parierte. Seine Vorderleute beschränkten sich in den letzten zwanzig Minuten aufs kontern. Dabei hätten Schwerbrock, Luti und Lars Zimmer das Ergebnis noch in die Höhe schrauben können.

TEAM UND TORE  SV Stockum: Benölken; Zimmer, Sorge, Köhler, Schwerbrock, Barthel (55. Schmidt), Akbulut, Gumprich (88. Winkler), Wiesniewski, Luti, Heidenreich (75. Pate).Tore: 0:1 Schwerbrock (8.), 0:2 Luti (58.).

Lesen Sie jetzt