26:20 - TVW siegt zum Saisonabschluss

Handball-Landesliga

Der Wunsch von Trainer Ralf Wolters wurde erfüllt: Im letzten Spiel der Landesliga-Saison haben die Handballerinnen des TV Werne beim TV Wanne einen deutlichen 26:20-Sieg errungen.

WERNE

von von Matthias Mischo

, 10.04.2011, 21:38 Uhr / Lesedauer: 2 min
26:20 - TVW siegt zum Saisonabschluss

Trotz eines Vier-Tores-Rückstands zur Pause gab sich Wanne noch längst nicht auf, obwohl die Formkurve in den vergangenen Wochen deutlich nach unten zeigte. Im Gegenteil: Der Drittplatzierte versuchte im zweiten Durchgang noch einmal mit allen Mitteln, das Blatt doch noch zu wenden. Besonders schwer tat sich der TVW mit den taktischen Varianten Wannes, das nun mehrfach die Deckung umstellte: „Damit sind wir anfangs nicht gut zurecht gekommen und hatten Glück, das muss man klar so sagen“, bilanzierte Wolters. Hinzu kam in diesem kritischen Abschnitt auch noch eine Verletzung von Linda Hillebrand, die sich ohne Fremdeinwirkung das Knie verdrehte und nicht mehr weiterspielen konnte. Bislang liegt noch keine genauere Diagnose vor, doch Wolters hofft, dass sie keine schwerwiegende Blessur mit in die Sommerpause nehmen wird.

Für den Trainer, der das Team erst im Laufe der Saison übernahm, war der abschließende Erfolg in Wanne sehr wichtig – auch für die eigene Psyche: „Es wäre sehr schade gewesen, wenn wir nur aufgrund des Torverhältnisses oder eines direkten Vergleiches die Klasse gehalten hätten.“ Dies ist nun nicht der Fall: Platz sechs mit einer ausgeglichenen Bilanz von neun Siegen und neun Niederlagen sowie drei Unentschieden ist das bislang beste Ergebnis des TVW in der Landesliga . Wolters Fazit ist daher positiv: „Wir haben eine gute Entwicklung genommen und uns stets gesteigert.“ Hieran, so seine Hoffnung, soll der in der neuen Saison anknüpft werden. Und damit aus dem Hoffen des Trainers so schnell kein Bangen wird, beginnt bereits in sechs Wochen wieder die Vorbereitung.

Lesen Sie jetzt