4:3 nach 1:3 - Herberns A-Junioren drehen Spiel in acht Minuten

Junioren-Fußball

Mit einem Kraftakt haben sich die A-Junioren des SV Herbern beim 4:3-Sieg beim FC Gütersloh doch noch drei Punkte gesichert: Mit 1:3 lagen die Schützlinge von Werner Bußmann zur Pause in Rückstand, um dann innerhalb von acht Minuten das Spiel zu drehen und den Platz als Sieger zu verlassen.

HERBERN

03.04.2011, 14:11 Uhr / Lesedauer: 1 min
4:3 nach 1:3 - Herberns A-Junioren drehen Spiel in acht Minuten

Feldmann, Jücker, Kramer, Tüns, Hölscher (85. de West), Böhmelburg, Klüsener (34. Wilde), Drees (46. Manfredi), von der Ley, Krüger, Närdemann (78. Wischniewski)

0:1 (8.), 0:2 (12.), 0:3 (28.), 1: 3 (38.), 2:3 (72.), 3:3 (76.), 4:3 (78.) Närdemann.  

Lesen Sie jetzt