93:67 - TVW lässt Meister Sechtem alt aussehen

Basketball

Mit einer sensationellen Leistung besiegte der TV Werne im letzten Heimspiel der Saison in der Baskteball-Regionalliga den bereits feststehenden Meister SG Sechtem. In der gut gefüllten Ballspielhalle zeigten Trevor Wittwer und Co. einmal mehr, dass sie vor heimischen Publikum eine echte Macht sind.

WERNE

von Von Heinz Overmann

, 10.04.2011, 13:21 Uhr / Lesedauer: 2 min
Marko Samanovic war mit 30 Punkten Topscorer des TV Werne gegen Sechtem.

Marko Samanovic war mit 30 Punkten Topscorer des TV Werne gegen Sechtem.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

93:67 - TVW besiegt Meister Sechtem

93:67! - Mit einer sensationellen Leistung besiegte der TV Werne am vorletzten Spieltag der Basketball-Regionalliga in eigener Halle den bereits feststehenden Meister SG Sechtem. Die Bilder zum Spiel.
10.04.2011
/
Einlaufen mit dem Minis: Für die jüngsten Basketballcracks des TV Werne ein großes Erlebnis.© Foto: Heinz Overmann
Die Minis mit den "Großen" des TV Werne.© Foto: Heinz Overmann
Marko Samanovic war mit 30 Punkten Topscorer. © Foto: Heinz Overmann
Trevor Wittwer steigt am höchsten. © Foto: Heinz Overmann
Matt Curtis spielte als einziger TVer komplett durch. © Foto: Heinz Overmann
Die Ballspielhalle war beim letzten Heimspiel der Saison rappelvoll. © Foto: Heinz Overmann
Nach dem Spiel Abklatschen mit den Fans. © Foto: Heinz Overmann
Abklatschen mit den Fans nach Spielende. © Foto: Heinz Overmann
Sie gewannen die Abstimmung: Trevor Wittwer (v.l.) ist bester Spieler, Frederic Meinert war der beste Bankspieler und Max Schulze Pals konnte sich im Laufe der Saison am meisten verbessern. © Foto: Heinz Overmann
Jens König, Sportlicher Leiter der TV-Basketballer, ehrt Sebastian Bressler (l.) für sein Engagement als Hallensprecher und beim Fanclub.© Foto: Heinz Overmann
Gratulation zur Meisterschaft: Jens König überreicht dem Sechtemer Trainer Meik Bassen eine Magnum-Flasche Sekt.© Foto: Heinz Overmann
Schlagworte

  Selbst als der TV Werne im letzten Viertel bereits nach zwei Minuten seinen besten Spieler Trevor Wittwer wegen einer Handverletzung bei einer 71:60-Führung aus dem Spiel nehmen musste, konnte Sechtem daraus kein Kapital schlagen. Der Meister kam mit der jetzt aggressiveren Werner Defense überhaupt nicht mehr klar.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

93:67 - TVW besiegt Meister Sechtem

93:67! - Mit einer sensationellen Leistung besiegte der TV Werne am vorletzten Spieltag der Basketball-Regionalliga in eigener Halle den bereits feststehenden Meister SG Sechtem. Die Bilder zum Spiel.
10.04.2011
/
Einlaufen mit dem Minis: Für die jüngsten Basketballcracks des TV Werne ein großes Erlebnis.© Foto: Heinz Overmann
Die Minis mit den "Großen" des TV Werne.© Foto: Heinz Overmann
Marko Samanovic war mit 30 Punkten Topscorer. © Foto: Heinz Overmann
Trevor Wittwer steigt am höchsten. © Foto: Heinz Overmann
Matt Curtis spielte als einziger TVer komplett durch. © Foto: Heinz Overmann
Die Ballspielhalle war beim letzten Heimspiel der Saison rappelvoll. © Foto: Heinz Overmann
Nach dem Spiel Abklatschen mit den Fans. © Foto: Heinz Overmann
Abklatschen mit den Fans nach Spielende. © Foto: Heinz Overmann
Sie gewannen die Abstimmung: Trevor Wittwer (v.l.) ist bester Spieler, Frederic Meinert war der beste Bankspieler und Max Schulze Pals konnte sich im Laufe der Saison am meisten verbessern. © Foto: Heinz Overmann
Jens König, Sportlicher Leiter der TV-Basketballer, ehrt Sebastian Bressler (l.) für sein Engagement als Hallensprecher und beim Fanclub.© Foto: Heinz Overmann
Gratulation zur Meisterschaft: Jens König überreicht dem Sechtemer Trainer Meik Bassen eine Magnum-Flasche Sekt.© Foto: Heinz Overmann
Schlagworte

Trainer Rosic konnte es sich in  den letzten beiden Minuten sogar erlauben, mit Cajus Cramer und Robin Brachhaus zwei U18-Spieler einzusetzen, ohne dass ein Bruch im Werner Spiel erkennbar war. Dabei machte Cramer seine ersten Punkte in einem Spiel der 1. Regionalliga.

Letztendlich setzte sich mit dem TV Werne das homogenere Team durch. Zwei Akteure ragten heraus: Matt Curtis zeigte als Aufbauspieler und Scorer eine starke Leistung wie auch Centerspieler Marko Samanovic. Er war mit 30 Punkten bester Scorer auf dem Feld und holte allein 20 Rebounds.  Vor dem Spiel gab es Ehrungen. Die Werner Fans konnten online abstimmen. Wertvollster Spieler ist Trevor Wittwer, der „meist verbesserte“ Spieler Max Schulze Pals und bester Bankspieler ist Frederic Meinert.    

Curtis (23/2 Dreier), Meinert (1), Cramer (2), Nolte, Heptner (51), König (3/1), Wittwer (16), Samanovic (30), Brachhaus, Schulze Pals (13/1)

Schermeng (6/2), Haupt, rehs (4), Troutman (11), Staglicic (6), Sellers (13), Vulevic (11), von Heydebrand (6/1), Winterhalter (2), Brüggemann (8/2)

Lesen Sie jetzt