Ab diesem Winter wohl kein Schnee mehr in Werne

Fußball: Bezirksliga

Sebastian Schnee will den Fußball-Bezirkligisten Werner SC verlassen. Schnee und der Landesligist SSV Mühlhausen sollen sich einig sein. Nur der WSC und der SSV haben noch nicht miteinander gesprochen. Das bestätigten beide Vereine auf Anfrage. Eine endgültige Einigung gibt es noch nicht. Ebenso ungewiss ist die Zukunft von WSC-Coach Kurtulus Öztürk.

WERNE

, 04.01.2016, 13:27 Uhr / Lesedauer: 1 min
Sebastian Schnee (l.) und der Werner SC haben einen Punkt auf den Tabellenführer gutgemacht.

Sebastian Schnee (l.) und der Werner SC haben einen Punkt auf den Tabellenführer gutgemacht.

Eine Entscheidung in der Trainerfrage soll jedoch bereits gefallen sein. Verkündet werden soll diese jedoch erst beim Trainingsauftakt der Bezirksliga-Mannschaft am Dienstag, 12. Januar. Erst solle die Mannschaft informiert werden, dann die Öffentlichkeit. Darauf haben sich WSC-Chef Thomas Overmann und Kurtulus Öztürk verständigt.

Was nach Abschied klingt, soll aber noch keiner sein, so Overmann. "Öztürk ist unser erster Ansprechpartner. Wir haben noch keine Gespräche mit anderen Trainern geführt", so Overmann. Zumindest bis zum Saisonende im Sommer ist die Zusammenarbeit zwischen Öztürk und dem WSC geregelt.

Bis zum Liga-Auftakt am 21. Februar hat Öztürk neben der Hallenkreismeisterschaft am 16. und 31. Januar sechs Testspiele ausgemacht. Unter anderem wird gegen den VfL Kemminghausen (17. Januar), Teutonia Waltrop (24. Januar) und Westfalia Wickede (7. Februar) getestet.

Gespräche im Januar

Wann es eine definitive Aussage zur Causa Schnee geben wird, ist jedoch noch unklar. "Ich wollte höher spielen, das wussten Trainer und Vorstand", sagt Schnee. Laut Ralf Mäkler, dem Mannschaftsverantwortlichen des SSV Mühlhausen, gebe es ein Agreement zwischen Schnee und dem WSC, dass er den Verein ablösefrei verlassen könne. Dieses Agreement, so heißt es seitens des WSC, gelte jedoch nur für den Sommer.

Konkrete Gespräche, das bestätigten Mäkler und Overmann, habe es noch nicht gegeben. Diese sollen jedoch noch im Januar geführt werden. Wer beim WSC die Lücke füllen soll, die Schnee hinterlassen könnte, ist unklar. Ein möglicher Kandidat ist Sebastian Scheuerer, der laut Öztürk, seit "mehreren Wochen mit der Mannschaft trainiert".

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt