Basketball: TVW gegen Ex-Nationalspielerinnen

WERNE Sie könnten es mit zwei ehemaligen polnischen Nationalspielerinnen zu tun bekommen. Doch genau wissen es die Basketball-Oberliga-Damen des TV Werne nicht. So ist das halt oft vor den Partien gegen den ASC Dortmund 09 II.

von Ruhr Nachrichten

, 13.03.2009, 14:57 Uhr / Lesedauer: 1 min

Basketball-Damen-Oberliga: TV Werne - ASC Dortmund II (Sa. 17 Uhr, Ballspielhalle)

"Man weiß nie genau in welcher Besetzung die Aplerbecker Routiniers anreisen", meint TVW-Coach Christof Lurse. Er geht aber davon aus, dass im Gegensatz zur Vorwoche die polnischen Ex-Nationalspielerinnen Marzena Czarnecka-Stabik und Gabi Mrohs-Czerkawski wieder im ASC-Aufgebot stehen werden. "So oder so ist das ein schwerer Brocken."

Allerdings kann Werne nach dem gesicherten Klassenerhalt befreit aufspielen. Zudem lieferte das Team vor eigenem Publikum zuletzte überzeugende Auftritte und siegte dreimal in Folge. "Ein Sieg gegen Aplerbeck wäre ein weiteres Ausrufezeichen, das wir gerne setzen würden", sagt Christof Lurse, der seinen Vertrag jüngst verlängerte.

Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Frauenfußball-Landesliga
SV Herbern startet in die Vorbereitung mit dem Rücken zur Wand: „Wir müssen uns steigern“