Benjamin Siegert wird der neue Trainer des SV Herbern ab Sommer

SV Herbern

Der SV Herbern hat einen neuen Trainer gefunden. Ab Sommer wird Ex-Profi Benjamin Siegert die Geschicke des Vereins leiten.

Herbern

, 12.01.2020, 16:42 Uhr / Lesedauer: 2 min
Benjamin Siegert wird der neue Trainer des SV Herbern ab Sommer

Benjamin Siegert wird der neue Trainer des SV Herbern ab dem Sommer. © Jura Weitzel

Es war sicherlich ein Schock für die Anhänger des SV Herbern. Holger Möllers wird den Verein am Ende der Saison verlassen. Das verkündete der Verein Anfang Januar beim Davertpokal. Doch ein Nachfolger ist nun bereits gefunden.

Jetzt lesen

Ab dem Sommer wird Benjamin Siegert die Geschicke beim SV Herbern leiten. Der neue Mann schnürt derzeit noch selbst für den FC Nordkirchen die Fußballschuhe, kann aber bereits auf eine längere Profikarriere zurückblicken. So stand der neue Coach des SVH unter anderem bereits für den VfL Osnabrück, Eintracht Braunschweig, VfL Wolfsburg und Preußen Münster auf dem Rasen.

Jetzt lesen

Mannschaft hat den neuen Trainer bereits kennengelernt

Der Mannschaft wurde der Trainer beim gemeinsamen Frühstück zum Start in die Vorbereitung vorgestellt. Der Sportliche Leiter Ludger Staar zeigte sich hoch erfreut über die Verpflichtung: „Den Ehrgeiz, den man bei ihm mit 38 Jahren noch auf dem Platz sieht, legte er auch in unseren Gesprächen an den Tag.“

Jetzt lesen

Dass bereits jetzt ein neuer Trainer vorgestellt wurde, war der Wunsch von Ludger Staar: „Mein Ziel war es, der Mannschaft und dem Verein zur Rückrundenvorbereitung einen neuen, geeigneten Übungsleiter zu präsentieren.“ Der Neue solle nicht nur fachliche Kompetenz aufweisen, sondern auch die nötige Empathie mitbringen, damit der SV Herbern auch in Zukunft erfolgreichen und begeisterten Fußball spielen werde, so Ludger Staar.

Jetzt lesen

Erste Station als Trainer an der Seitenlinie

Für Benjamin Siegert ist der SV Herbern die erste Station als erster Verantwortlicher an der Seitenlinie. „Wir freuen uns, dass er den Weg zu uns nach Herbern gefunden hat, haben absolutes Vertrauen in sein Können und wollen nun in den nächsten Tagen unsere Kaderplanung gemeinsam vorantreiben“, erklärte Ludger Staar. Bereits zum Ende des Monats solle diese weitgehend abgeschlossen sein.

Jetzt lesen

Unterstützung bekommt der neue Trainer in der kommenden Saison von zwei bekannten Gesichtern. Die Co-Trainer Jens Kalpein und Martin Eickmeyer haben ihre Zusage für die kommende Saison bereits gegeben. „Beide machen wie Holger einen herausragenden Job und haben unsere junge Mannschaft deutlich verbessert“, so Ludger Staar. „Wenn man sich die Trainingsbeteiligung ansieht, weiß man, mit wie viel Spaß die Jungs bei der Sache sind.“

Und das soll sich jetzt erstmal auch in der Rückrunde zeigen, befand auch der Sportliche Leiter: „Das gesamte Team, Holger und die Mannschaft wollen in der Rückrunde nochmal richtig auf Punktesammlung gehen, um die Saison bestmöglich zu beenden.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Frauenfußball-Landesliga
SV Herbern startet in die Vorbereitung mit dem Rücken zur Wand: „Wir müssen uns steigern“