Bogensport ist Präzisionsarbeit

Bogenschießen

Die Bogensportabteilung des SV Stockum richtet zum achten Mal eine Veranstaltung in der NRW-Hallenchampionat-Serie aus. 250 Schützen nehmen die Zielscheiben ins Visier.

Werne

, 08.02.2019, 10:49 Uhr / Lesedauer: 2 min
Bogensport ist Präzisionsarbeit

Rund 250 Bogensportler haben ihr Kommen zum achten NRW-Hallenchampionat in der Linderthalle angekündet. © Christian Greis

Den Pfeil angelegt, den Bogen gespannt und das Ziel fest im Auge. Dann die Sehne loslassen und im Bruchteil einer Sekunde schlägt der Pfeil auf der Zielscheibe ein. Und das immer wieder, wiederholt von Hunderten Bogenschützen. Dieses beeindruckende Bild können Zuschauer am Wochenende in der Linderthalle erleben, die zum achten Mal Ausrichtungsort des NRW-Hallenchampionats ist. Veranstalter ist wie immer die Bogensportabteilung des SV Stockum.

Los geht es am Samstag, 9. Februar, um 15.30 Uhr. Dann steht mit Kai Wirdemann auch der einzige Stockumer Schütze an der Linie, der an der Wertung des NRW-Hallenchampionats teilnimmt. Heißt: er war auch schon bei den drei vorangegangenen Turnieren der Serie am Start.

Stockumer auf Rang 15

Nach den Veranstaltungen in Oberhausen, Soest und Essen liegt Wirdemann in seiner Klasse auf dem 15. Rang unter 36 Schützen. Neben ihm schießen am Samstag aber noch neun weitere Schützen des Ausrichters, auch zwei Schülerinnen. Der jüngste Teilnehmer ist neun Jahre alt, der älteste 81.

Es werden drei Durchgänge geschossen. Der erste steigt am Samstag ab 15.30 Uhr. Die anderen beiden werden am Sonntag ausgetragen (9 und 13 Uhr). Pro Durchgang werden 60 Wertungspfeile geschossen. Nach zehn mal drei Pfeilen gibt es jeweils eine Pause. 24 Zielscheiben auf 18 Metern Entfernung gibt es in der Linderthalle. 48 Schützen können zeitgleich schießen – mit drei verschiedenen Bögen: dem Compound-, Recurve- oder Blankbogen. Rund 250 Schützen unterschiedlichster Altersklassen haben sich für die Veranstaltung in Werne angemeldet.

Siegerehrung um 16 Uhr

Die Siegerehrungen des Werner Championats finden am Sonntag gegen 16 Uhr statt. Die Sieger der Gesamtwertung werden erst nach dem letzten Turnier der Serie gekürt. Hierbei zählen für jeden Schützen seine vier besten Ergebnisse bei den fünf Turnieren. Die Gesamtsieger der C- und B-Schülerklassen werden bereits am Samstag nach dem ersten Durchgang in Werne geehrt.

Der Eintritt an beiden Turniertagen ist kostenlos. Für Würstchen und Getränke sowie Kaffee und Kuchen ist gesorgt.

Lesen Sie jetzt