Das Sorgenkind des SV Stockum bekommt neuen Coach

Jugend-Fußball

STOCKUM Rolf Bock wird nicht schlecht gestaunt haben, als er in der vergangenen Woche im Urlaub das Ergebnis seiner A-Jugendmannschaft vom SV Stockum suchte. Denn: Es gab keines. Das Team, dessen Leitung er vorübergehend übernommen hat, war beim Auswärtsspiel gegen die TuS Ascheberg nicht angetreten.

von Von Daniel Otto

, 09.10.2009, 17:40 Uhr / Lesedauer: 1 min
Jürgen Niedrich ist neuer Coach der A-Junioren.

Jürgen Niedrich ist neuer Coach der A-Junioren.

Nach den verheerenden Ergebnissen der letzten Wochen, in denen das Jugend-Kreisliga-Team seine Spiele mit einer Ausnahme - der 2:3-Niederlage bei Grün-Schwarz Cappenberg - immer mit mindestens sieben Toren Unterschied verlor, lag die Vermutung nahe, dass der SVS seine A-Jugend vom Spielbetrieb abmelden muss. Doch Rolf Bock, mittlerweile wieder aus dem Urlaub zurückgekehrt, beweist das Gegenteil: "In dieser Woche waren schon wieder 15 Spieler beim Training und in ein bis zwei Wochen übernimmt Jürgen Niedrich die Mannschaft."

Um Niedrich, der mit einiger Erfahrung im Jugendbereich ausgestattet ist, hatte Bock sich lange bemüht: "Es ist schwer für diesen Jugendbereich qualifizierte Leute zu finden." Wann Niedrich genau anfängt, das Sorgenkind des Klubs zu trainieren, konnte Bock noch nicht sagen, aber: "Wir haben keinen Druck, es sind ja erstmal Ferien." "Das war ein Kommunikationsproblem"

Die Gründe für den Nichtantritt legt der ehemalige Bundesliga-Trainer ebenfalls dar: "Das war ein Kommunikationsproblem. Drei Spieler standen an einem falschen Treffpunkt, sodass keine Elf zustande gekommen wäre." Jemand hatte vergessen, den neuen Treffpunkt an alle weiter zu geben. 75 Euro kostet so ein Vergehen, das in Zukunft natürlich nicht mehr vorkommen soll.

Lesen Sie jetzt