Davensberg gegen Herbern - Scharmützel nach dem Abpfiff

Fußball-Landesliga 5

Unrühmliche Szenen nach dem Abpfiff: Nach dem 1:1 zwischen den Fußball-Landesligisten Davaria Davensberg und SV Herbern gab es auf dem Platz und im Kabinentrakt Streit. Ein Spieler holte sich bei den Scharmützeln sogar eine lädierte Nase.

DAVENSBERG

von Von Florian Groeger

, 31.10.2011, 11:25 Uhr / Lesedauer: 1 min
Zum Wegschauen: Nach dem Abpfiff gab es verbale und körperliche Scharmützel zwischen den Spielern. Dieses Bild zeigt allerdings eine Szene aus den 93 Derby-Minuten zuvor.

Zum Wegschauen: Nach dem Abpfiff gab es verbale und körperliche Scharmützel zwischen den Spielern. Dieses Bild zeigt allerdings eine Szene aus den 93 Derby-Minuten zuvor.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Fußball-Landesliga 5: Davaria Davensberg - SV Herbern

Das Landesliga-Derby zwischen Davaria Davensberg und dem SV Herbern endete 1:1 (0:0).
30.10.2011
/
© Foto: Nitsche
© Foto: Nitsche
© Foto: Nitsche
© Foto: Groeger
© Foto: Groeger
© Foto: Nitsche
© Foto: Nitsche
© Foto: Groeger
© Foto: Nitsche
© Foto: Groeger
© Foto: Groeger
© Foto: Groeger
© Foto: Groeger
© Foto: Groeger
© Foto: Groeger
© Foto: Groeger
© Foto: Groeger
© Foto: Groeger
© Foto: Groeger
© Foto: Nitsche
© Foto: Nitsche
Zum Wegschauen: Nach dem Abpfiff gab es verbale und körperliche Scharmützel zwischen den Spielern. Dieses Bild zeigt allerdings eine Szene aus den 93 Derby-Minuten zuvor.© Foto: Tina Nitsche
© Foto: Nitsche
© Foto: Nitsche
© Foto: Nitsche
© Foto: Groeger
Viel Kampf - Davensberg und Herbern schenken sich nichts.© Foto: Florian Groeger
© Foto: Groeger
Schlagworte

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Fußball-Landesliga 5: Davaria Davensberg - SV Herbern

Das Landesliga-Derby zwischen Davaria Davensberg und dem SV Herbern endete 1:1 (0:0).
30.10.2011
/
© Foto: Nitsche
© Foto: Nitsche
© Foto: Nitsche
© Foto: Groeger
© Foto: Groeger
© Foto: Nitsche
© Foto: Nitsche
© Foto: Groeger
© Foto: Nitsche
© Foto: Groeger
© Foto: Groeger
© Foto: Groeger
© Foto: Groeger
© Foto: Groeger
© Foto: Groeger
© Foto: Groeger
© Foto: Groeger
© Foto: Groeger
© Foto: Groeger
© Foto: Nitsche
© Foto: Nitsche
Zum Wegschauen: Nach dem Abpfiff gab es verbale und körperliche Scharmützel zwischen den Spielern. Dieses Bild zeigt allerdings eine Szene aus den 93 Derby-Minuten zuvor.© Foto: Tina Nitsche
© Foto: Nitsche
© Foto: Nitsche
© Foto: Nitsche
© Foto: Groeger
Viel Kampf - Davensberg und Herbern schenken sich nichts.© Foto: Florian Groeger
© Foto: Groeger
Schlagworte

Während der letzten – intensiv geführten – zehn Minuten hatte sich bei einigen Akteuren anscheinend dermaßen viel Adrenalin angestaut, dass um 16.50 Uhr der Knall folgte. Zunächst lieferten sich die Akteure auf dem Feld verbale Scharmützel, was sich anschließend vor den Kabinen zwischen Davaria-Torschütze Rashid Hassanzadeh und einigen SVH-Spielern zuspitze – davon gibt es unterschiedliche Versionen. Herberns Timmy Schütte, der verletzungsbedingt nicht im Kader stand, wurde mit lädierter Nase im Krankenhaus vorstellig.

Lesen Sie jetzt