Davensberg nimmt Ärger mit nach Beckum

Fußball-Landesliga

Kaum ist der Ärger über die Pokalniederlage beim FC Nordkirchen verraucht, regt sich SVD-Trainer Ismail Atalan schon wieder über eine Verbandsentscheidung auf.

DAVENSBERG

von Von Florian Groeger

, 07.10.2011, 16:29 Uhr / Lesedauer: 1 min
Davensberg nimmt Ärger mit nach Beckum

Doch es kommt noch schlimmer. Bei Serdar Atalan diagnostizierten die Ärzte eine Schultereckgelenksprengung – mindestens sechs Wochen Pause. Zudem stehen hinter Alexander Klemke (Leiste), Gunnar Weber (Wade) und Masen Mahmoud (Fuß) große Fragezeichen. Jakob Bensch soll in zwei bis drei Wochen wieder ins Mannschaftstraining einsteigen.In Beckum erwartet Atalan eine individuell starke Mannschaft, die an einem guten Tag jeden Gegner schlagen kann. „Gegen Herbern haben sie nur sehr unglücklich verloren. Wir müssen mannschaftlich geschlossen auftreten“, so Atalan. 

Lesen Sie jetzt