Der SV Herbern steht doppelt im Finale

Juniorenfußball: Kreispokal

Die Fußball-A-Junioren des SV Herbern haben das Kreispokalfinale erreicht. Im Halbfinale gewann das Team gegen Union Lüdinghausen mit 1:0. Im Endspiel wartet der SuS Olfen, der mit 2:1 gegen die SG Ottmarsbocholt/Davensberg gewann. Auch bei den C-Junioren lautet die finale Paarung: Herbern gegen Olfen. Der WSC ist raus.

HERBERN/WERNE

, 25.09.2014, 17:42 Uhr / Lesedauer: 2 min
Lars Bußkamp (r.) erzielte den Siegtreffer für den SV Herbern.

Lars Bußkamp (r.) erzielte den Siegtreffer für den SV Herbern.

A-Junioren-Kreispokal Union - Herbern 0:1 (0:0) Der Landesligist aus Herbern tat sich gegen den Kreisligisten Union Lüdinghausen extrem schwer. Die Defensive der Lündinghauser stand gut, ließ nur wenige Torchancen zu. Herbern hatte zwar mehr Ballbesitz, machte da aber viel zu wenig raus und die Union konterte immer wieder gefährlich. Der einzige Treffer der Partie fiel nach dem Seitenwechsel. Wieder einmal war es Lars Bußkamp, der die Herberner jubeln ließ. Er traf zum 1:0 (53.). Bußkamp ist auch in der Meisterschaft Herberns Torgarant. In der Landesliga hat er vier der insgesamt sechs Treffer für den SVH erzielt. Damit liegt er hinter Dennis Hamnsen (7 Tore) vom SC Münster 08 auf Platz der Torjägerliste.TEAM UND TOR SVH: Mühlbrandt - Närdemann, Konieczny, Pulpanek (59. Lachowicz), Böcker (80. Funda), Kaminsky, Heidicker (70. Kapuschenski), Bußkamp, Bentrup, Krieter, KlossekTor: 0:1 Bußkamp (51.)

C-Junioren-Kreispokal Alstedde - Herbern 0:4 (0:2) Die C-Junioren des SV Herbern überzeugten beim 4:0-Sieg vollauf. Bereits in der ersten Halbzeit ging der SVH durch Tore von Joshua Harhoff (12.) und Yannik Krüper (29.) mit 2:0 in Führung. In der zweiten Halbzeit erhöhten Deniz Ünal (57.) und Cedric Knieling (60.). Das Ergebnis hätte höher ausfallen können, wären die Herberner nicht so leichtfertig mit ihren Chancen umgegangenen.TEAM UND TOREEingesetzte Spieler SVH: Damnitz, Danysch, Harhoff, Hülk, Kalfhaus, Kersting, Kindermann, Knieling, Koch, Krampe, Krüper, Neumann, Ünal, WeddingTore: 0:1Harhoff (12.), 0:2 Krüper (29.), 0:3 Ünal (57.), 0:4 Knieling (60.)Werner SC - Olfen 0:3 (0:0) Es war lange ein offenes Spiel der beiden Teams. Erst in den abschließenden zehn Minuten kam Olfen zu den Sieg bringenden Treffer. Alexander Küssner (60.), Tizian Holz (66.) und Arne Middelmann (70.) trafen für den SuS Olfen. Somit verpasste der Werner SC ein Heimendspiel auf der Anlage im Lindert. Hier findet das Endspiel im November statt.TEAM UND TORE Eingesetzte Spieler WSC: Jäger - Moussa, Schwert, Niemann, Bispinghoff, Kastrati, Hagemeier, Arndt, Zade, Dreher, Laukamp, Abdinghoff, Barkabas, Urner, HaselhoffTore: 0:1 Küssner (60.), 0:2 Holz (66.), 0:3 Middelmann (70.)

Lesen Sie jetzt