Erster Wettkampf für Herberner Mädchen in neuer Klasse

Voltigieren

Im Juli dieses Jahres stand den Mädchen der Voltigiergruppe Herbern II um Trainerin Steffi Nägeler die Überraschung ins Gesicht geschrieben. Die zweite Mannschaft des RV von Nagel Herbern schaffte mit Pferd Playboy auf einem Turnier in Sendenhorst den Aufstieg in die Leistungsklasse M*. Am Sonntag steht jetzt der erste Wettkampf in der neuen Klasse an.

HERBERN

11.10.2011, 16:43 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Mädchen der Voltigiergruppe Herbern II freuen sich auf den Wettkampf in Hagen.

Die Mädchen der Voltigiergruppe Herbern II freuen sich auf den Wettkampf in Hagen.

"Wir haben nicht damit gerechnet und konnten es kaum fassen", blickt Steffi Nägeler auf den entscheidenden Tag zurück. Zwei Endnoten von mindestens 5,5 benötigten Lisa Loheide, Asja Hohenhövel, Mareike Koy, Pia Koch, Sophie Reckers, Judith Budde, Esther Budde, Theresa Reckers, Ina Daldrup, Lea Zurmühlen und Kristin Malcherek für den Sprung in die nächsthöhere Klasse. Nach einer 5,9 auf einem Turnier in Stadtlohn Ende Juni folgte kurz darauf die nächste Aufstiegsnote von 5,6.Große Herausforderung

Am Sonntag steht für die Mädchen in Hagen-Tückingen das erste Turnier als M*-Gruppe an. "Wir sind gespannt, wie es wird und sind sehr aufgeregt, aber das gehört dazu", erklärte Nägeler, die damit vor einer großen Herausforderung steht. Neuland betritt sie damit jedoch nicht. "2007 war ich das letzte Mal Trainerin einer M-Gruppe. Da wir mit Playboy ein neues Pferd bekommen haben und sich die Gruppe teilweise neu gebildet hat, sind wir erst mal in der Klasse L gestartet", so Nägeler.

Der Aufstieg bedeutete für die Herbernerinnen ein intensiveres Trainingsprogramm. Vermehrte Kraft- und Spannungsübungen standen auf dem Programm. "Die Mädels sind zunächst sehr respektvoll mit der neuen Aufgabe umgegangen, da die Pflichtübungen sich doch sehr unterscheiden", erklärte Nägeler. Hohes Niveau Seit drei Wochen überwiege jedoch die Freude auf das erste Turnier. Da die Kür schon ein recht hohes Niveau habe, mussten dort nur kleinere Änderungen vorgenommen werden. In neuer Turnierausstattung reist die Voltigiergruppe nun am Sonntag nach Hagen.

Einen großen Erfolg verbuchte zudem Kristin Malcherek in der Einzelkategorie. "Durch ihren Trainingselan hat Kristin bei fünf Starts in der Leistungsklasse M fünf Siege mit nach Hause gebracht", lobte Nägeler. Beim Vier-Kreise-Vergleichswettkampf in Münster am vergangenen Samstag sicherte sich Malcherek den zweiten Platz.

 

Lesen Sie jetzt