Für Eintracht Werne könnte ein besonderes Saison-Highlight wegbrechen

mlzEintracht Werne

Die Corona-Krise sorgt aktuell dafür, dass in allen Fußballligen der Spielbetrieb still steht. Eintracht Werne wartet aber nicht nur darauf, wie es in der Kreisliga A weitergeht.

Werne

, 14.04.2020, 16:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Eigentlich war es keine schlechte Saison für Eintracht Werne. In der Kreisliga A spielt der Verein oben mit und hat - sollte es nochmal weitergehen - durchaus noch Chancen auf den Aufstieg. Aktuell steht Platz vier zu Buche. Doch neben der Liga hoffen die Evenkämper bei einem zweiten Wettbewerb ganz besonders, dass dieser nochmal aufgenommen wird.

Die Rede ist vom diesjährigen Kreispokal. Dort hatten sich die Werner bis ins Halbfinale gespielt und dabei extrem starke Auftritte hingelegt. „Das haben die Jungs schon richtig gut gemacht und haben, glaube ich, jeden begeistert“, so Trainer Mario Martinovic.

Eintracht Werne zerlegte im Viertelfinale einen Oberligisten

Besonders im Gedächtnis geblieben ist den Eintracht-Anhängern wohl der Auftritt im Viertelfinale. Dort schlugen die Evenkämper mit einer besonders starken Leistung den Oberligisten Holzwickeder SC mit 4:2. „Das war ein Spiel, wo wir nichts zu verlieren hatten. Es war, denke ich, der beste Auftritt von den Jungs in dieser Saison“, erinnert sich Martinovic.

Jetzt lesen

Im Halbfinale würden die Evenkämper nun eigentlich auf den Landesligisten IG Bönen treffen - die Betonung liegt auf eigentlich. Denn ebenso wie der Ligabetrieb ruht natürlich auch der Kreispokal aufgrund der Corona-Pandemie aktuell und auf unbestimmte Zeit.

„Das wissen wir ja noch gar nicht, wie es da weitergeht. Da wurde bisher noch nicht drüber gesprochen“, erzählt Mario Martinovic. „Aktuell liegt wohl das Hauptaugenmerk auf der Liga. Aber ich denke, wenn es da weitergehen sollte, können sie auch die drei Pokalspiele noch einschieben.“

Jetzt lesen

Besonders für seine Mannschaft hofft er auf eine Fortsetzung: „Es wäre schon wirklich schade für die Jungs, wenn sie das jetzt nicht zu Ende spielen dürften. Wenn sie sich schon qualifiziert haben.“

Enes Akyüz: „Wir könnten so oder so nur gewinnen“

Auch Kapitän Enes Akyüz hofft auf ein Duell gegen die IG Bönen: „Jedem Spieler macht es nochmal mehr Spaß, gegen eine höherklassige Mannschaft zu spielen. Wir könnten so oder so nur gewinnen. Und der Pokal hat halt seine eigenen Gesetze, wir haben ja auch schon einen Oberligisten rausgeschmissen.“

Jetzt lesen

Dennoch fehlt dem Kapitän aktuell nicht die Liga und auch nicht der Pokal am meisten. „Natürlich wollen wir weiterspielen und der Wettbewerb macht Spaß“, so Akyüz. „Aber im Moment fehlt ja einfach der Fußball im Allgemeinen. Man kann ja nicht mal mit den Jungs in die Soccerhalle gehen, das ist wirklich schade.“

Lesen Sie jetzt