Fußball: Werner SC in ordentlicher Form, SVH II verliert

WERNE/HERBERN Der Werner SC hatte sich eine schwere Aufgabe aufgebürdet. Die Mannschaft testete ihre Form gegen den VfL Kamen - einen Bezirksligisten. Dabei sah das Spiel des WSC durchaus saisontauglich aus. Der SV Herbern II verlor 1:2 gegen Sendenhorst II.

von Von Dominik Gumprich

, 17.02.2008, 18:42 Uhr / Lesedauer: 2 min
Der Werner SC testete seine Form gegen Kamen.

Der Werner SC testete seine Form gegen Kamen.

 

 

SV Herbern II - SG Sendenhorst II 1:2 (0:1) - Das Spiel Verloren, doch an Erfahrung gewonnen. So könnte man die Partie der Herberner Reserve gegen den B-Ligisten aus Sendenhorst am Samstag beschreiben. Auch SVH-Coach Hartmut Wenzel sah das ähnlich: "Solche Spiele muss die Mannschaft hinnehmen, das Ergebnis ist sowieso zweitrangig in der Vorbereitung", so Wenzel.

Es war die erste Testspielpleite der SVH, was vor allem an einem personellen Engpass, aber auch an guten Gästen lag: "Sendenhorst hat sehr gut gespielt. Die haben mich und meine Mannschaft sehr überrascht", war Wenzel voll des Lobes für den Gegner. Eine Viertel Stunde vor Abpfiff spielte der SVH dann sogar in Unterzahl: Der in der Halbzeit eingewechselte Andreas Sennekamp verletzte sich schwer am Arm und konnte nicht mehr weiterspielen. Mangels Alternativen musste sich die Elf von Hartmut Wenzel mit zehn Mann über die Zeit retten.

"Wir haben den Kampf angenommen und das Beste daraus gemacht", war Wenzel trotz des spielausganges zufrieden. Das einzige SVH-Tor erzielte Dominik Fiedler per Kopf nach einer Ecke.

 

Lesen Sie jetzt